Horror-Fund an der Nordsee: Mann treibt leblos im Wasser!

Meldorf - In der schleswig-holsteinischen Gemeinde Meldorf (Kreis Dithmarschen) wurde am Donnerstagmorgen eine Wasserleiche gefunden.

Zwei Einsatzkräfte der Polizei stehen am Fundort: Die Leiche liegt von Tüchern bedeckt im Gras.
Zwei Einsatzkräfte der Polizei stehen am Fundort: Die Leiche liegt von Tüchern bedeckt im Gras.  © Karsten Schröder / Westküsten-News

Nach ersten Informationen hatten Spaziergänger gegen 9 Uhr eine leblose Person im Wasser entdeckt und sofort den Notruf gewählt.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Meldorf konnten den Mann aber anschließend nur noch tot aus dem Wasser bergen.

Aktuell ist der Fundort in der kleinen Gemeinde noch abgesperrt, die Kripo Heide hat inzwischen die Ermittlungen übernommen.

Eine erste Stellungnahme der Polizei zu dem Fall gab es bislang noch nicht.

Update, 14.08 Uhr

Die Polizei bestätigte inzwischen den Fund der Leiche in der Nodermiele abseits der Hafenchaussee. Die Identität der Leiche sei inzwischen geklärt, die Todesursache aber noch unklar.

Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen laut Polizei aktuell nicht vor.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Karsten Schröder / Westküsten-News

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0