Hohe Bußgelder drohen! Thüringer Landkreis verbietet Wasserentnahme

Sömmerda - Im Landkreis Sömmerda darf Wasser derzeit nicht aus Flüssen, Bächen und Seen abgeleitet werden. Aufgrund von ausbleibendem Regen und der vergangenen Hitzewelle seien die Wasserpegel stark gefallen, teilte das Landratsamt mit.

Wasser aus Seen, Flüssen oder Bächen darf nicht mehr einfach entnommen werden. (Symbolbild)
Wasser aus Seen, Flüssen oder Bächen darf nicht mehr einfach entnommen werden. (Symbolbild)  © DPA

Auch die Regenfälle der vergangenen Tage haben die Situation demnach nicht entschärft. Mit dem Verbot solle vermieden werden, dass sich der Gewässerzustand verschlechtert. Wer dagegen verstößt, dem drohen Bußgelder in einer Höhe von bis zu 10.000 Euro.

Ausnahmen sind Kühe und anderes Vieh, das weiter aus Bächen trinken darf.

Weiterhin erlaubt bleibt, Wasser mit Handgefäßen zu schöpfen. Auch gewerbliche Nutzer, die ohnehin über bereits bestehende Verträge mit der Fernwasserversorgung Wasser entnehmen, sind ausgenommen.

Auch der Regen der letzten Tage habe nicht geholfen.
Auch der Regen der letzten Tage habe nicht geholfen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0