Wasserrohrbruch flutet Weihnachtsmarkt

Ein Wasserrohrbruch ließ es aus dem Fußweg auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt sprudeln.
Ein Wasserrohrbruch ließ es aus dem Fußweg auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt sprudeln.

Von Andrzej Rydzik

Chemnitz - „Ich hört ein Bächlein rauschen, wohl aus dem Felsenquell, hinab zum Tale rauschen so frisch und wunderhell.“

Dieses Volkslied nach der Musik Franz Schuberts könnte einigen Chemnitzer Weihnachtsmarkt-Händlern mittags im Rosenhof durch den Kopf gegangen sein. Grund: Ein Wasserrohrbruch ließ es aus dem Fußweg sprudeln.

Minutenlang mussten Händler und Fußgänger zusehen, wie das Wasser in die Buden floss. Techniker haben sich dem unerwünschten kühlen Nass nun angenommen, gehen dem Wasserrohrbruch auf den Grund.

Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt beginnt am Freitag 16 Uhr und wird bis 23. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet sein. Bis dahin sollte es auch wieder trockener sein.

Techniker kümmerten sich um die Ursache des Wasserrohrbruchs.
Techniker kümmerten sich um die Ursache des Wasserrohrbruchs.

Fotos: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0