Zug der Zukunft mit Wasserstoff? Alstom testet in Düren

Düren - Auch in Nordrhein-Westfalen wird jetzt der Einsatz von Zügen mit Wasserstoffantrieb vorbereitet. Der Kreis Düren möchte Vorreiter werden und hat erste Vorführfahrten organisiert.

Der per Wasserstoff-Brennstoffzelle angetriebene Alstom-Zug fuhr jetzt in Düren. Das Bild zeigt eine ältere Aufnahme.
Der per Wasserstoff-Brennstoffzelle angetriebene Alstom-Zug fuhr jetzt in Düren. Das Bild zeigt eine ältere Aufnahme.  © Arne Dedert/dpa

Am Dienstag fuhr der Zug des französischen Herstellers Alstom erstmals auf der Strecke nach Jülich.

Nach weiteren Fahrten am Mittwoch ist der Vorführbetrieb aber schon wieder vorbei.

Der Kreis hofft auf Fördergelder, um Fahrzeuge und technische Infrastruktur anschaffen zu können.

In Norddeutschland verbinden seit mehr als einem Jahr die weltweit ersten Wasserstoffzüge die Orte Bremervörde, Cuxhaven, Bremerhaven und Buxtehude.

Die emissionsfreien Regionalzüge werden mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betrieben, die Wasserstoff und Sauerstoff in Wasser umwandeln, wobei Strom entsteht, der die Batterien auflädt und so den Elektromotor antreibt.

Ein Regionalzug des französischen Herstellers Alstom, der von einer Brennstoffzelle angetrieben wird
Ein Regionalzug des französischen Herstellers Alstom, der von einer Brennstoffzelle angetrieben wird  © Arne Dedert/dpa

Titelfoto: Arne Dedert/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0