Dynamo-Stürmer Röser steigt freiwillig ab: Er wechselt in die Dritte Liga!

Dresden - Was TAG24 bereits Dienstag berichtete, ist nun offiziell: Lucas Röser verlässt Dynamo Dresden und wechselt mit sofortiger Wirkung zum 1.FC Kaiserslautern. Der 25-Jährige unterschreibt bei den Roten Teufeln einen Kontrakt bis 2022.

Lucas Röser verlässt die SGD noch vor Vertragsende und geht zum 1.FC Kaiserslautern
Lucas Röser verlässt die SGD noch vor Vertragsende und geht zum 1.FC Kaiserslautern  © Lutz Hentschel

Über die Ablösemodalitäten wurde zwischen Dynamo und dem Drittligisten Stillschweigen vereinbart, wie die SGD in der offiziellen Mitteilung schreibt.

"Zum Abschied aus Dresden möchte ich mich beim gesamten Team und allen Dynamo-Fans für eine unglaublich schöne Zeit bedanken. Die vergangenen zwei Jahre waren etwas Besonderes für mich, auch wenn es sportlich nicht immer wie gewünscht lief", wird der 25-Jährige zitiert.

"Der Verein, die Stadt und die Menschen werden mir immer in sehr positiver Erinnerung bleiben. Danke, Dynamo“, fuhr der Stürmer fort. Im Sommer 2017 wechselte Röser von Sonnenhof Großaspach zu Dynamo und erzielte seither in 57 Pflichtspielen insgesamt 14 Tore.

"Wir möchten uns bei Lucas ganz herzlich für seinen Einsatz im Dynamo-Trikot und die gemeinsame Zeit bedanken. Wir haben uns zusammengesetzt und danach gemeinsam entschieden, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, um eine Veränderung herbeizuführen", so Sportgeschäftsführer Ralf Minge zum Röser-Wechsel.

Bezüglich des Kaders für die bereits laufende Saison gab sich Minge indes positiv gestimmt: "Mit der gegenwärtigen Konkurrenzsituation in unserem Kader sind wir auch im Offensivbereich für die Herausforderungen in der laufenden Saison gut aufgestellt. Wir wünschen Lucas auf dem Betzenberg alles Gute für die Zukunft“.

Röser hatte ursprünglich noch ein laufendes Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2020.

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0