Wechsel-Hammer bahnt sich an! Mesut Özil wohl vor Verhandlungen mit USA-Klub

Washington - Weltmeister Mesut Özil steht vor dem Absprung beim FC Arsenal London. Wie die Washington Post berichtet, soll Özil den nach England abwandernden Wayne Rooney bei DC United ersetzen!

Bastian Schweinsteiger und seine Ana. Beide genießen momentan ihr Leben in Chicago. Ana erwartet demnächst ihr zweites Kind.
Bastian Schweinsteiger und seine Ana. Beide genießen momentan ihr Leben in Chicago. Ana erwartet demnächst ihr zweites Kind.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Die Spekulationen um Mesut Özils Zukunft ranken sich schon eine Weile. Trainer Unay Emery gilt nicht unbedingt als ein Fan des ehemaligen deutschen Nationalspielers.

Ein Wechsel des 30-Jährigen scheint von daher nicht nur nicht abwegig, sondern anhand Özils exorbitant hohem Gehalt (knapp 400.000 Euro pro Woche!), hinter vorgehaltener Hand wohl auch gewünscht bei den "Gunners".

Alle bisherigen Spekulationen um Özil waren jedoch nicht wirklich stichhaltig - die Meldung der "Washington Post" hingegen hat einiges an Brisanz. Özils Berater soll nämlich bereits nächste Woche nach Amerika fliegen, um mit dem MLS-Klub zu verhandeln!

DC United muss sich nämlich um einen Ersatz für den im Januar abwandernden Wayne Rooney kümmern. Dieser geht nach anderthalb Jahren jenseits des großen Teiches, wieder zurück auf die Insel und soll beim englischen Zweitligisten Derby County Spieler-Trainer werden.

In der MLS könnte er dann auf Bastian Schweinsteiger treffen. Der bald-zweifach-Papa spielt bei Chicago Fire in der amerikanischen Beletage.

Der Vertrag des Mittelfeldakteurs in der englischen Hauptstadt ginge noch bis Sommer 2021. Sein Marktwert wird auf 25 Millionen Euro taxiert.

Mesut Özil könnte demnächst das Trikot der Gunners mit dem von DC United eintauschen.
Mesut Özil könnte demnächst das Trikot der Gunners mit dem von DC United eintauschen.  © Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0