Wer kennt die verbrannte Tote vom Bahnhof?

Wegeleben - Die am frühen Dienstagmorgen mit schweren Brandverletzung auf dem Bahnhof Wegeleben (Sachsen-Anhalt) gefundene Frau ist tot. Die Polizei weiß weiter nicht, wer die Tote ist und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Am Bahnhof Wegeleben ist am Dienstagmorgen eine verbrannte Frau gefunden worden, die später starb. (Symbolbild)
Am Bahnhof Wegeleben ist am Dienstagmorgen eine verbrannte Frau gefunden worden, die später starb. (Symbolbild)  © DPA

Nach dem Fund einer schwerverletzten Frau am Wegelebener Bahnhof bei Halberstadt kennen die Ermittler die Identität der mittlerweile Verstorbenen noch immer nicht.

Daher fragt die Polizei, wer die Frau kennt, die

  • schwarze knöchelhohe Schuhe der Marke Fila mit weißem Sohlenrand, Größe 38,
  • einen Kettenanhänger in Form eines Kreuzes, 4x2 Zentimeter mit silbernen Steinen,
  • eine schwarze Kapuzenjacke und
  • eine schwarze Hose

getragen hat.

Sie ist 1,60 bis 1,70 Meter groß gewesen, hatte eine normale Statur mit kräftigen Oberschenkeln.

Rückblick

Mit diesen Fila-Schuhen war die Frau bekleidet.
Mit diesen Fila-Schuhen war die Frau bekleidet.

Die weibliche Person ist am frühen Dienstagmorgen gegen 3.30 Uhr vom Lokführer eines durchfahrendes Zuges am Bahnhof Wegeleben gesehen und gemeldet worden (TAG24 berichtete). "Eingesetzte Polizeikräfte fanden eine Frau mit schweren Brandverletzungen vor", berichtete Polizeisprecher Siawash Ebadi.

Sie wurde in eine Klinik geflogen, verstarb dort aber am frühen Nachmittag.

Die Zeugenbefragungen in Wegeleben waren bisher erfolglos, die Identität der Frau, ihr Alter und ihre Herkunft sind noch ungeklärt. Ebenfalls unklar ist, wie die Frau sich die Brandverletzungen zugezogen hat.

Kennt Ihr die beschriebene Person oder könnt wichtige Hinweise geben? Dann meldet Euch bitte bei der Polizei oder direkt bei der Kripo unter 03915465196.

Update, 16.50 Uhr: Die Polizei teilte am Nachmittag neue Informationen zur Identität der Verstorbenen mit. Die Beamten gehen davon aus, dass die Frau etwa 60 Jahre alt war. Sie war 1,55 Meter groß. Ihre Zähne im Unterkiefer befanden sich in auffallend schlechtem Zustand. Außerdem konnte ermittelt werden, dass sie mit einem Einkaufstrolley unterwegs gewesen war. Die Polizei bittet abermals die Bevölkerung um Mithilfe. Informationen können an Polizeidienststellen oder unter 03915465196 gegeben werden.

Außerdem trug sie diesen Kettenanhänger.
Außerdem trug sie diesen Kettenanhänger.  © Polizei
Auf diesem Bahnsteig in Wegeleben wurde die Frau von einem durchfahrenden Zug entdeckt.
Auf diesem Bahnsteig in Wegeleben wurde die Frau von einem durchfahrenden Zug entdeckt.  © Google Maps

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0