Wegen 5 Euro! Jugendlicher (17) in der Neustadt ausgeraubt

Dresden - Auf der Louisenstraße ist am Mittwochmorgen ein Jugendlicher ausgeraubt worden. Der Täter wollte Bargeld und sein Handy. Doch der Räuber sollte keinen Erfolg haben.

Auf der Louisenstraße geschah der Überfall.
Auf der Louisenstraße geschah der Überfall.  © Thomas Türpe

Gegen 5.10 Uhr am gestrigen Mittwoch sprach ein Unbekannter den 17-Jährigen auf der sonst so belebten Louisenstraße an und fragte nach Geld, teilte die Polizei mit.

Als der Jugendliche aushelfen wollte und sein Portemonnaie zückte, witterte der Räuber seine Chance und griff sofort nach der Brieftasche.

Er entnahm daraufhin fünf Euro. Doch das war ihm noch nicht genug: Der Räuber forderte nun mit einem Messer das Handy des jungen Mannes.

Dieser ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und sagte, dass er kein Handy dabei hat.

Daraufhin floh der Räuber. Der Jugendliche blieb bei dem Überfall unverletzt.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen zu dem Raubüberfall aufgenommen.

Mehr zum Thema Dresden Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0