Sächsische Schweiz! Bewusstlose Frau von Bergwacht gerettet

Schmilka - Eine Niederländerin alarmierte am Freitag die Bergwachtbereitschaft, weil ihre Freundin auf dem Grenzweg bei Schmilka wegen Kreislaufproblemen bewusstlos wurde.

Der Hubschrauber flog die Frau sofort ins Krankenhaus nach Sebnitz.
Der Hubschrauber flog die Frau sofort ins Krankenhaus nach Sebnitz.  © Marko Förster

Am Freitag gegen 17 Uhr erhielt die Bergwachtbereitschaft von Bad Schandau und Sebnitz einen Notruf von einer niederländischen Frau.

Auf dem Grenzweg bei Schmilka habe ihre Freundin extreme Kreislaufprobleme bekommen.

Daraufhin fuhren die Retter ein Stück des Grenzwegs ab, bis eine Freundin der Patientin darauf hindeutete, dass die Bergretter zu hoch wären.

Zu Fuß stiegen sie an den Grenzmarkierungen Richtung Schmilka ab und entdeckten die Patientin, die inzwischen ihr Bewusstsein verloren hatte und von ihren Freundinnen betreut wurde.

Sofort leisteten die Retter erste Hilfe und riefen einen Krankenwagen sowie den Rettungshubschrauber "Christoph 62".

Nach einiger Zeit erlangte die Patientin ihr Bewusstsein wieder und wurde mit dem Rettungshubschrauber auf die Elbwiese in Schmilka geflogen.

Von da transportierte der Hubschrauber die Frau in das Krankenhaus nach Sebnitz.

Dies war der 40. Einsatz für die Bergwacht Bereitschaften Bad Schandau und Sebnitz, welche mit acht Rettern im Einsatz waren.

Titelfoto: Marko Förster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0