Wegen PEGIDA! Sponsoren sagen Face of Germany in Dresden ab

Die Face-Veranstalter Thorsten Knauthe und Mike Sickert.
Die Face-Veranstalter Thorsten Knauthe und Mike Sickert.

Dresden - Schon seit 2008 findet das Finale von "Face of Germany" jedes Jahr in Dresden statt. Dabei zeigen sich die zehn schönsten Mädels und Jungs einer prominenten Jury, die dann die Sieger wählen.

Doch 2015 ist der Event in Gefahr. Der Grund: Sponsoren halten sich wegen der PEGIDA-Bewegung massiv zurück.

"Wir holen uns eine Abfuhr nach der anderen", berichtet Veranstalter Mike Sickert. "Man merkt richtig, dass die großen Werbeagenturen richtig Angst haben, aktuell ihre Firmen, Auftraggeber und Produkte in Dresden zu präsentieren - oder überhaupt mit Dresden in Verbindung gebracht zu werden..."

Die verantwortlichen Entscheider sitzen ohnehin fast alle in Westdeutschland oder Berlin. "Dort haben diese Leute aktuell ein schauriges Bild von Dresden", so Sickert weiter. "Sie gehen davon aus, dass man abends nicht mehr alleine durch die Stadt laufen kann, ohne angegriffen zu werden. Da kann ich mit Engelszungen reden, ohne Erfolg."

Der Werbeflyer zur Finalshow im September 2014 im Alten Schlachthof.
Der Werbeflyer zur Finalshow im September 2014 im Alten Schlachthof.

Einer, der "Face of Germany" seit Jahren begleitet, ist Peyman Amin (43). In den ersten Staffeln von "Germany's Next Topmodel" (PRO7) war er neben Heidi Klum selbst Juror. Er sagt: "Ich bin oft in Dresden und sehe die Entwicklung mit PEGIDA realistisch. Eine Demokratie muss das aushalten können. Aber große Firmen, bei denen es um sauberes Image, viel Geld und Ausstrahlung geht, meiden so ein Umfeld wie der Teufel das Weihwasser."

In den letzten Jahren zählten BMW Mini, Seat, Höffner, Fläminger Jagd... zu den Sponsoren bei "Face of Germany". Bekannte TV-Gesichter wie Joachim Llambi (Let's Dance), Larissa Marolt (Dschungelcamp), Moderatorin Collien Fernandes, Formel1-Experte Kai Ebel, Sänger Roberto Blanco und Dutzende mehr kamen zu Finalshows in den Alten Schlachthof. TV-Sender wie RTL, SAT.1 und VOX berichteten über die Face-Shows und die Gäste.

"Wenn nicht noch ein Wunder passiert, findet der ganze Event dieses Jahr nicht statt", sagt Sickert. "Schade für Dresden, auch schade für mein Team - aber ohne Partner aus der Wirtschaft ist das nicht zu stemmen."

Was ist Face of Germany?

Die Gewinner von 2013: Denny Bräuer und Julia Jansen.
Die Gewinner von 2013: Denny Bräuer und Julia Jansen.

Das ist ein Model-Castingevent, der 2008 zum ersten Mal in Dresden stattfand. Dabei werden deutschlandweit Castings veranstaltet (in München, Hamburg, Berlin, Düsseldorf etc.) und die schönsten 40 zu Halbfinale und Finale nach Dresden eingeladen.

Die Sieger erhalten einen Modelvertrag bei der Agentur von Peyman Amin und werden bei ihrer Karriere unterstützt. Ohne Knebelverträge. Die Gewinnerin von 2010, Lysann Geller, spielt beispielsweise die Hauptrolle im Werbespot des Elektronik-Konzers "LG", der in Asien läuft.

Website im Netz: www.faceofgermany.de

Der Alte Schlachthof ist jedes Jahr ausverkauft.
Der Alte Schlachthof ist jedes Jahr ausverkauft.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0