Bilanz: So lief das Geschäft für die Weihnachtsmarkt-Händler

Der 581. Striezelmarkt hat noch bis zum Donnerstag geöffnet. Bislang mussten Marktbesucher ohne Schnee auskommen.
Der 581. Striezelmarkt hat noch bis zum Donnerstag geöffnet. Bislang mussten Marktbesucher ohne Schnee auskommen.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Das Fest der Geburt Jesu Christi steht vor der Türe, erste Weihnachtsmärkte schließen schon wieder! Zeit für eine erste Marktbilanz: Trotz des milden Wetters und Schneemangels sind viele Händler und Veranstalter zufrieden.

Der 581. Striezelmarkt endet offiziell erst am Donnerstag, doch die besucherstarken Adventswochenenden sind vorbei.

Für den Feuerzangenbowle-Händler Jörg Matzke (47) ist 2015 ein versöhnliches Marktjahr: „Trotz der wärmeren Temperaturen sind wir zufrieden. Tagsüber trinken unsere Kunden etwas weniger, das holen sie aber abends wieder auf“, so Matzke. Aber: „Für das Ambiente wäre Schnee gut gewesen.“

Auch der Stollenverkauf der Bäckerei Krause lief gut. Eine neue Entwicklung: „Viele Kunden bestellen und bezahlen auf dem Markt und wir schicken den Stollen hinterher“, so Verkäuferin Doreen Kyanowski (26). Ihr persönlicher Eindruck: „Die Besucher sind noch nicht ganz in der Weihnachtsstimmung, weil es etwas warm ist.“

Auch in Loschwitz fällt die Weihnachtsmarkt-Bilanz zufrieden aus. Der 19. Weihnachtsmarkt des Elbhangfest Vereins endete am Sonntag mit einem Konzert. Geschäftsführerin Heike Reichel (47): „Prinzipiell sind wir rundum zufrieden. Sowohl die Händler als auch unsere Gäste haben unseren Markt gelobt.“ Zahlen zu Besuchermengen konnte Reichel nicht nennen.

Auch beim zweitgrößten Weihnachtsmarkt der Stadt ist man zufrieden. „Unser Augustusmarkt wächst beständig weiter und wird sehr gut angenommen“, so Mitarbeiter Thoralf Gorek (40). Das Konzept soll auch im kommenden Jahr weitergeführt werden.

Die offizielle Striezelmarkt-Bilanz steht für Mittwoch aus. Glühwein gib‘s noch bis Donnerstag!

Stollenverkäuferin Doreen Kyanowski (26) von der Bäckerei Krause.
Stollenverkäuferin Doreen Kyanowski (26) von der Bäckerei Krause.
Der Elbhangfest-Weihnachtsmarkt am Körnerplatz in Loschwitz endete am Sonntag.
Der Elbhangfest-Weihnachtsmarkt am Körnerplatz in Loschwitz endete am Sonntag.

Dresdens Glühwein ist am süßesten

Der Glühwein in Dresden soll besonders süß sein. Julia (20) und Uwe (22) schmeckt‘s trotzdem lecker.
Der Glühwein in Dresden soll besonders süß sein. Julia (20) und Uwe (22) schmeckt‘s trotzdem lecker.

Schmackhaft ist der Glühwein auf Dresdens Weihnachtsmärkten in der Regel. Doch jetzt soll er auch noch besonders süß sein.

Zu diesem Ergebnis kommt zumindest das Ernährungsportal "nu3", dass 62 Glühweine in Deutschland untersucht hat.

Ergebnis: In Dresden gibt’s den süßesten Glühwein. Auf Platz 2 und 3 folgten Berlin und Leipzig. Laut Ordnungsamt darf Zucker in den Glühwein geschüttet werden, der Ausschank werde zudem kontrolliert.

Fotos: Eric Münch (1), Thomas Türpe (2)