Weihnachtsansprache: Steinmeier nimmt die Bürger in die Pflicht 2.237
18-Jährige stiehlt bei der Grammy-Verleihung allen die Show Top
Abschied vom "Rosenheim-Cop": Trauerfeier für toten Joseph Hannesschläger Top
So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Lena Meyer-Landrut unter Tränen: "Dass dir alles egal ist" Top
2.237

Weihnachtsansprache: Steinmeier nimmt die Bürger in die Pflicht

Weihnachtsansprache von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: Demokratie braucht selbstbewusste Bürger

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an Bürgerinnen und Bürger appelliert, ihre Verantwortung für die Demokratie wahrzunehmen.

Berlin - Viele Fragen wirft der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in seiner Weihnachtsansprache auf: Und wer von ihm eine salbungsvolle Antwort erwartet, sieht sich getäuscht. "Denn die Antwort geben Sie. Sie alle", nimmt der Bundespräsident auch die Bürger in die demokratische Pflicht.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht bei einem Fototermin für seine Weihnachtsansprache vor dem Weihnachtsbaum im Schloss Bellevue.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier steht bei einem Fototermin für seine Weihnachtsansprache vor dem Weihnachtsbaum im Schloss Bellevue.

Deutschland lebe seit 30 Jahren "in Einheit, Freiheit und Demokratie. Nur: Nehmen wir das bitte nicht als selbstverständlich! Wir brauchen die Demokratie - aber ich glaube: derzeit braucht die Demokratie vor allem uns", sagte Steinmeier in seiner Weihnachtsansprache.

Der Bundespräsident unterstrich: "Was die Demokratie braucht, sind selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger - mit Zuversicht und Tatkraft, mit Vernunft, Anstand und Solidarität." Und er fügte zuversichtlich hinzu: "Ich weiß: Alles das steckt in uns, steckt in Ihnen, steckt in dieser gesamten Gesellschaft. Und deshalb glaube ich an uns. Deshalb glaube ich an dieses Land."

Steinmeier argumentierte weiter: "Sie alle sind Teil dieser Demokratie. Indem Sie wählen gehen, indem Sie sich politisch einmischen – auf einer Straßendemo oder in einer Partei oder in einem Gemeinderat, wo an vielen Orten heute so dringend Nachwuchs gesucht wird. Kurzum: Sie alle haben ein Stück Deutschland in Ihrer Hand!"

Der Bundespräsident erinnerte an den Anschlag auf eine Synagoge in Halle. Dieses Bild der Eingangstür der Synagoge "hat sich mir tief eingeprägt". Es sei ein Wunder, dass sie den 20 Schüssen des Angreifers standgehalten habe. Diese Tür stehe aber für noch mehr. "Sie steht auch für uns. Sind wir stark und wehrhaft? Stehen wir genügend beieinander und fest zueinander?"

Steinmeier: "Sie alle sind Teil dieser Demokratie"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit seiner Ehefrau Elke Büdenbender.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit seiner Ehefrau Elke Büdenbender.

Und er nahm die Bürgerinnen und Bürger auch ein Stück weit in die Verantwortung: "Die Antwort, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die geben auch Sie. Sie stehen auf und halten dagegen, wenn im Bus Schwächere angepöbelt werden; wenn jemand, der anders aussieht, beleidigt wird; wenn auf dem Schulhof, in der Kneipe rassistische Sprüche fallen."

Und weiter: "Sie haben Ihre Stimme im Netz und auch in den Sozialen Medien. Sie entscheiden, ob die krassesten und lautesten Parolen mit immer neuen Klicks belohnt werden oder ob Sie auf Fakten, Vernunft und bessere Argumente setzen. Sie packen an: ob in der Nachbarschaft oder im Verein, ob im Ehrenamt oder im Hauptamt. Auch heute Abend wieder: Tausende, Zehntausende auf den Polizeiwachen, in Krankenhäusern oder in Pflegeheimen."

Erwartungen, "dass der Bundespräsident in einer Weihnachtsansprache auf all diese Fragen eine salbungsvolle Antwort" geben könne, hielt Steinmeier entgegen: "Das kann der Bundespräsident nicht. Er kann es vor allen Dingen nicht allein. Denn die Antwort geben Sie. Sie alle."

Nach seiner Mahnung vom vergangenen Jahr, auch mal mit Menschen anderer Meinung zu reden, habe er heute den Eindruck, dass "tatsächlich in diesem Jahr - landauf, landab - mehr miteinander gesprochen, auch mehr miteinander gestritten" werde. Aber: "Wie wird aus Reibung wieder Respekt? Wie wird aus Dauerempörung eine ordentliche Streitkultur?", fragt der Präsident die Bürger. Manche stellten sie die Frage: "Trennt uns inzwischen sogar mehr als uns miteinander verbindet?"

Der Präsident schloss mit aufmunternden Worten aus der Weihnachtsgeschichte: "'Fürchtet euch nicht!' ... Mut und Zuversicht - das wünsche ich Ihnen und uns allen für das kommende Jahr. Gesegnete Weihnachten!"'

Fotos: Kay Nietfeld/dpa, Harald Tittel/dpa

Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 10.876 Anzeige
Kobe Bryant gestorben: Die Welt trauert um eine Legende Top
Horoskop heute: Tageshoroskop für Montag 27.01.2020 Top
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 3.732 Anzeige
Dreist! Einbrecher klauen Schlüssel von Reisebus und düsen mit ihm ab Neu
Dschungelkönigin Evelyn Burdecki dankt ab und geht auf Kreuzfahrt! Neu
"Weißwurstparty mit Arni": Schuhbeck und Schwarzenegger sind dicke Freunde Neu
Ihre Themen sind Liebe und Sex: Nun schreibt Mademoiselle Nicolette ein Kochbuch Neu
Versuchter Mord: Ehemann (74) soll Frau (40) mit Messer tief in Hals geschnitten haben Neu
Diese Edeka-Werbung mit Otto Waalkes macht Bauern wütend Neu
Jäger bei Youtube: Sie zeigen, wie sie Tiere erschießen Neu
Vierfache Mutter mit Fahrradschloss erschlagen: War es Mord? Neu
Fitness-Star Julius Ise gibt einfachen Tipp für Euer Wohlbefinden Neu
Sie laufen wieder! Das sucht Heidi Klum im GNTM-Casting wirklich Neu
Sido provoziert mit Hitler-Spruch in Kitzbühel: Jetzt spricht seine Ehefrau Neu
Darum gehört DDR-Schauspiel-Ikone Herbert Köfer auch mit 99 Jahren nicht zum alten Eisen Neu
"Sorry We Missed You": Wenn Arbeitnehmer nur moderne Sklaven sind Neu
FA Cup: FC Liverpool blamiert sich bei Drittligist Neu
Gaming-Messe "DreamHack" in Leipzig: Neuer Besucherrekord Neu
Schwerer Unfall: BMW kracht gegen Gerüst und reißt dreistöckigen Balkon um Neu
Nach grausamen Familienmord in Rot am See: Waffenrecht soll auf den Prüfstand Neu
Er überquerte die Autobahn: Fußgänger stirbt auf der A9 Neu
Zahl der Coronavirus-Toten in China gestiegen Neu Update
SEK-Einsatz in Innenstadt: Mann droht "alles in die Luft zu sprengen" Neu
Ein sexy Klaps auf den Knackpo! Was hat es mit diesem erotischen Spielchen auf sich? Neu
Hund bewahrt Halterin vor Reise in Coronavirus-Hölle Neu
Trotz Narben nackt im TV: Sächsin zeigt ihren Körper Neu
Das Tinder-Foto! Kölns OB Henriette Reker überrascht bei Instagram-Trend Neu
Kurt Biedenkopf wird 90 Jahre alt: So hat "König Kurt" Sachsen bis heute geprägt Neu
25-Jähriger vergewaltigt seine Ehefrau mit Freunden Neu
Ex-GNTM-Kandidatin Caro rechnet nach Schock-Video mit Heidi Klum ab 1.502
Ross Antony gesteht im Riverboat: "Ich darf nicht in die Küche" 602
"Ich komme!": Reality-Girl Josimelonie postet heißes "Orgasmus"-Foto 995
Wichtiges Zeichen: Hier wird Guido Cantz ganz ernst 963
187 Strassenbande: Bonez MC verrät seinen Kontostand 2.246
Mann blendet Piloten mit Laserpointer und bewirft Polizeihubschrauber mit Steinen 1.344
St. Georgs Orden für umstrittenen Präsidenten: Verneigung vor dem Machthaber 1.300
Frau wartet ganzen Tag auf Paketdienst: Jetzt lachen Millionen! 2.358
Weil er in ihn verliebt war: Mann vergiftet Nudelsuppe von Tennisfreund 1.125
Welpe steckt seinen Kopf in einen Reifen und bleibt stecken 572
Schnappt sich FC Bayern nach Real-Star einen Flügel-Youngster des FC Barcelona? 1.463
Pärchen kauft sich nach Hellseher-Besuch Lotto-Schein, danach passiert das Unmögliche 869
Coronavirus in Frankfurt? Mehrere Verdachts-Fälle! 15.824
Helikopter-Absturz! Basketballer Kobe Bryant tot! 36.260 Update
"Hätte dir die f*** Nase gebrochen" Anastasiya nach Dschungelcamp total angepisst 8.128
Donald Trump bedroht jetzt auch noch seinen Ankläger im Impeachment-Verfahren 2.827
Krankenschwester behauptet: Coronavirus haben viel mehr Menschen als angegeben 18.304
Zwei Bluttaten, sieben Tote: Entsetzen in der Idylle 5.886
Frau macht Selfie und lacht sich danach über ein Detail schlapp 10.928