Weihnachtsideen aus Thüringer Gefängnissen: Verkauf auf Basar

Erfurt - Stollen, Adventskränze, Strickmützen und mehr: Weihnachtliche Handarbeiten aus Thüringer Gefängnissen werden auch in diesem Jahr auf einem Basar zum Kauf angeboten.

Beim traditionellen Weihnachtsbasar der Thüringer Haftanstalten werden weihnachtliche Dekorationen aus der Jugendstrafanstalt Arnstadt verkauft.
Beim traditionellen Weihnachtsbasar der Thüringer Haftanstalten werden weihnachtliche Dekorationen aus der Jugendstrafanstalt Arnstadt verkauft.

Die in den Betrieben der Haftanstalten gefertigten Weihnachtsgeschenke können an diesem Mittwoch (ab 10.00 Uhr) in der Rotunde des Regierungsviertels in Erfurt erstanden werden.

Neben Weihnachtsschmuck und Festdeko aus Holz und Ton gehören unter anderem auch Körbe, Pflanzschalen, Schaukelpferde und Vogelhäuschen zum Sortiment, wie das Justizministerium mitteilte.

Der Weihnachtsbasar wird seit 2006 abgehalten. Die dort verkauften Waren werden von Häftlingen in den Eigenbetrieben und Bildungsstätten der Haftanstalten, in Kreativwerkstätten und teils in der Freizeit angefertigt.

Mit dem Erlös werden in der Regel neue Materialien für die Betriebe und Werkstätten in den Gefängnissen angeschafft.

Im vergangenen Jahr wurden durch den Basar laut Justizministerium mehr als 7700 Euro eingenommen.

Der Verkauf diene auch der Motivation insbesondere der arbeitstherapeutisch beschäftigten Gefangenen.

Mehr zum Thema Thüringen Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0