Amokfahrt in Münster: Weiteres Opfer stirbt an Verletzungen Top Diese Frau fordert Spahn heraus: So lange soll er von Hartz-IV leben Top Horror-Unfall auf der A1: Nichte von SPD-Politiker totgerast! Top 16 Jahre nach Schulmassaker: Gutenberg-Gymnasium gedenkt den Opfern Neu
2.667

Bombenalarm und DHL-Erpressung: Auch Ihr könntet betroffen sein!

Im Fall des Potsdamer Bombenalarms geht es um einen Erpressungsversuch gegen DHL. Polizei rät zur Vorsicht und sucht nun die Täter.
Teile des Potsdamer Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" mussten abgesperrt werden.
Teile des Potsdamer Weihnachtsmarkt "Blauer Lichterglanz" mussten abgesperrt werden.

Potsdam - Nach dem Fund einer Paketbombe in Potsdam rät die Polizei zur Vorsicht bei der Annahme von Paketen mit unbekanntem Absender in der Vorweihnachtszeit.

"Wenn Leuten etwas seltsam vorkommt, sollte unbedingt die Polizei gerufen werden", sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Montag der Deutschen Presse-Agentur. Dies gelte etwa, wenn der Absender nicht eindeutig zugeordnet werden könne oder ganz und gar fehle.

Mit dem am Freitag an eine Apotheke am Potsdamer Weihnachtsmarkt gesendeten gefährlichen Paket sollte nach Einschätzung der Ermittler der Paketdienst DHL erpresst werden.

In der Nacht gab es zunächst keine neuen Spuren zu dem oder den Tätern. Es werde aber rund um die Uhr ermittelt, sagte der Sprecher. Seit den ersten Erkenntnissen zu der Erpressung stehen die Brandenburger Ermittler nach Angaben von Innenminister Karl-Heinz Schröter (63, SPD) mit DHL "in engstem Kontakt".

In den "nächsten Stunden und Tagen" werde es eine sehr enge Zusammenarbeit geben, erklärte Schröter am Sonntagabend in der Nachrichtensendung RBB-Aktuell.

DHL werde auch intern prüfen. Das Unternehmen selbst wollte sich am Sonntag nicht dazu äußern.

Polizei sucht fieberhaft nach den Erpressern

Ein Mitarbeiter der Polizei Brandenburg legt Fahndungsplakate nach einer Pressekonferenz zur Potsdamer Paketbombe Fahndungsplakate aus.
Ein Mitarbeiter der Polizei Brandenburg legt Fahndungsplakate nach einer Pressekonferenz zur Potsdamer Paketbombe Fahndungsplakate aus.

Die Brandenburger Behörden gehen von einem Täter oder einer Tätergruppe aus der Region aus. Das sei letztlich noch nicht hundertprozentig belegt, sagte Schröter. Aber Nachfragen an alle Landeskriminalämter in Deutschland hätten ergeben, dass kein anderes Land betroffen sei. Die Pakete seien jeweils in Brandenburg aufgegeben und an Adressen in Brandenburg geliefert worden.

Am Freitag war ein verdächtiges Paket bei einem Apotheker abgegeben worden, der sein Geschäft direkt am Potsdamer Weihnachtsmarkt hat, wie TAG24 berichtete. In dem Paket befanden sich Hunderte Nägel und ein illegaler "Polenböller". Anfang November war laut Polizei ein ähnliches Paket an einen Online-Händler in Frankfurt (Oder) gesendet worden. Dieses sei beim Öffnen in Brand geraten.

Die Sicherheitsbehörden halten weitere Sendungen für möglich oder sogar wahrscheinlich. Der Potsdamer Sendung habe eine Nachricht beigelegen, sagte Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke am Sonntag. Diese sei als sogenannter QR-Code im Internet verschlüsselt, aber eindeutig rekonstruiert worden.

Auch Privatpersonen könnten betroffen sein

Die DHL-Packstation an der Kantstraße Ecke Roseggerstraße in Potsdam (Brandenburg), in der die Paketbombe aufgegeben wurde.
Die DHL-Packstation an der Kantstraße Ecke Roseggerstraße in Potsdam (Brandenburg), in der die Paketbombe aufgegeben wurde.

Betroffen seien bislang kleine Unternehmen. Sendungen an Privatpersonen seien aber nicht auszuschließen, hieß es.

"Wer ein auffälliges Paket zugestellt bekommt, nicht öffnen, denn das könnte die Auslösung bewirken", warnte Innenminister Schröter. Hinweise seien zum Beispiel Rechtschreibfehler oder auch aus dem Paket ragende Drähte, erklärte die Polizei, die auch eine Telefonhotline schaltete.

Für die Fahndung setzte die Polizei eine Ermittlungsgruppe "Luise" ein - benannt nach der Apotheke, an die das Paket geschickt worden war. In der Gruppe arbeiten rund 25 Kriminalisten.

Ermittelt wird laut Staatsanwaltschaft wegen versuchter Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion und versuchter schwerer räuberischer Erpressung.

Fotos: DPA

Kult-Serie endlich im Free-TV! 3. Staffel von "Babylon Berlin" bekommt mega Geld-Spritze Neu Ganz offiziell! Prinz William wird Harrys Trauzeuge Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.793 Anzeige Nach Parkplatz-Streit! Mann (22) wegen Davidstern und Kippa antisemitisch beleidigt Neu Dieb fährt mit geklautem Mercedes davon: Dann wird er überrascht Neu
"Systematisch überfordert": Tausende Asylbescheide werden überprüft Neu Kein Duell: Eintrachts Boateng trifft nicht auf Bruder Jérôme Neu
Vier Meter! 62-Jähriger stürzt von Stalldach Neu Seit Anfang März vermisst! Jugendliche (16) aus Zirkus verschwunden Neu Köln-Bekenntnis: Torwart Timo Horn geht mit in die zweite Liga! Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.884 Anzeige Sie ist keine Unbekannte! Tom Kaulitz mit anderer Frau gesichtet Neu Frau tot in "City-Gate"-Baustelle entdeckt: Leiche identifiziert! Neu Mutmaßlicher deutscher Taliban-Terrorist festgenommen Neu Verteidiger sehen keine Beweise für Beteiligung Zschäpes an NSU-Verbrechen Neu Astronomen machen mysteriöse Entdeckung im All Neu Frau macht heimlich Fotos von Model, doch der reagiert anders als gedacht Neu Können wir bald mit dem Handy faulen Fisch oder Rauch riechen? Neu Feuerwehrauto verunglückt! Zwei Kameraden schwer verletzt Neu Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 16.408 Anzeige Mit diesem Trick sagen Studenten dem Kippendreck den Kampf an Neu Was haben Merkel und das DLR mit diesem Hightech-Jet vor? Neu Sex-Attacke im Wald! Mann schlägt und begrapscht Mädchen (14) Neu Dummer Streich sorgt für fünfstelligen Schaden in Grundschule Neu Muss das sein? Profi-Sportlerin Janni Hönscheid stillt Baby auf Surfbrett Neu Museums-Mitarbeiter machen bei Aufräumarbeiten Mega-Fund 2.511 Chemie-Unfall an der Uni Bonn: Zwei Verletzte 334 Anwohner hören Schüsse: Zwei Tote nach Familienstreit 1.760 Sorgt kurze Trainingswoche bei Barbara Meier erneut für "Let's Dance"-Aus? 674 Zu viele Interessenten! Rechtsaußen-Treff der AfD verlegt 3.345 Hobbytaucher findet gestohlenen Tresor im See 1.279 Geldbörse verloren: Typ hat erst Pech, dann doppelt Glück 1.510 Neue Entwicklungen! Trainiert dieser Leipziger bald in der Bundesliga? 1.181 Präventivhaft für Terrorverdächtige: So will die CDU für Sicherheit sorgen 52 Nach längerem Urlaub: Stadt streicht Frau Hartz IV 3.313 Drogeriemarkt dm setzt auf Smartphones zur Beratung 58 Schockdiagnose Kinderdemenz: Hamburger-Klinik gibt Familien neue Hoffnung 101 Behörden machen Insel dicht! Urlaubsparadies versinkt in Fäkalien 2.278 Kliniken schlagen Alarm: Geburten werden mehr, Hebammen aber weniger 54 16 Beauty-OPs! Berliner Transgender-Frau (26) wird zur Plastik-Barbie 1.029 Junge Frau ist in Autounfall verwickelt: Was sie dann macht, überrascht alle 2.909 Kein guter Start für Sewing: Deutsche Bank mit Gewinneinbruch 24 Wird ihm alles zu viel? Dieter Bohlen nimmt Auszeit! 7.132 Tragisches Bad im Rhein: Opfer (†23) anhand von Tattoo erkannt 2.306 "Völlig richtig!" Moderatorin Barbara Schöneberger lobt Echo-Aus 785 Wie schrecklich: Darum müssen jährlich 90.000 Rehkitze sterben 1.263 Bosse von Deutschlands ältester Schoko-Fabrik Halloren müssen gehen 2.777 Staatsanwalt sicher: Ines terrorisiert mit Telefon-Lügen die Polizei 2.518 Balkonbrüstung reißt ab: Mann stürzt in die Tiefe und stirbt 2.135 In Baum gekracht: Junger Mann stirbt an Unfallstelle 2.664 Beim Holzsammeln im Wald verschwunden: Wird Inga jemals gefunden? 3.315