Vier Flüchtlinge reisen illegal mit Tram nach Deutschland ein

Weil am Rhein - Drei Männer und ein Jugendlicher sind mit einer Tram illegal aus Basel in der Schweiz nach Deutschland eingereist.

Die Tram 8 ist nicht nur bei Schweizer Bürgern beliebt, die nach Deutschland reisen wollen.
Die Tram 8 ist nicht nur bei Schweizer Bürgern beliebt, die nach Deutschland reisen wollen.  © Imago

Bundespolizisten hätten die vier am gestrigen Dienstag in Weil am Rhein in Friedlingen kontrolliert, teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit.

Weder die drei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren aus Gambia noch der 16-Jährige Somalier hätten sich durch ein entsprechendes Dokument ausweisen können.

Die Beamten ermittelten, dass sie sich zuvor in der Schweiz und Italien hatten registrieren lassen. Alle vier stellten Schutzgesuche.

Die drei Männer wurden in die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber gebracht, der Jugendliche in eine Jugendeinrichtung in Lörrach. Dort wird darüber entschieden, wie es mit den Männern weitergeht.

Mit der Tram Linie 8 ist es möglich, bequem in 20 Minuten von Basel aus grenzüberschreitend nach Weil am Rhein zu fahren. Sie ist seit 2014 im Betrieb und wird vor allem von Schweizer Bürgern zum Shoppen genutzt. Aber nicht nur. Seit der Eröffnung nutzen auch viele Flüchtlinge den leichten und billigen Weg (Ein Ticket kostet 4,70 Franken, in etwa 4 Euro), um nach Deutschland zu gelangen.

Gegen die vier Einreisenden aus Gambia hat die Polizei derweil Anzeige wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz erstattet.

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0