Weil Google Maps falsch lotste: Firma reißt falsches Haus ab

Die Texanerin Lindsay Diaz verlor wegen Google Maps ihr Haus.
Die Texanerin Lindsay Diaz verlor wegen Google Maps ihr Haus.

Dallas - Das ist echt eine Katastrophe! Bei einem Tornado im Dezember 2015 wurde das Haus der Texanerin Lindsay Diaz schwer beschädigt, doch was jetzt passierte, ist noch viel schlimmer.

Wie "ABC News" berichtet, hatte die junge Frau eigentlich vor, ihr Haus einfach zu reparieren, doch die Abrissfirma "Billy L. Nabors Wrecking" machte ihr nun einen Strich durch die Rechnung.

Denn diese wurde beauftragt, ein Haus am 7601 Cousteau Drive abzureißen. Weil die Firma sich aber auf die Route verließ, die Google Maps ihnen vorschrieb, landete die Abrissbirne letztendlich im nur wenige Meter entfernten Haus von Lindsay Diaz, am 7601 Calypso Drive.

Ohne die Adresse noch einmal zu prüfen, wurde das Haus kurzerhand dem Erdboden gleichgemacht.

"Ich fuhr gerade von der Arbeit nach Hause, als meine Nachbarin anrief (...) Sie sagte: 'eine Firma ist gekommen und hat aus Versehen Dein Haus abgerissen'", erzählt die aufgebrachte Diaz im Interview mit dem Radiosender "Kera News".

Der Chef der Firma sieht den Fehler aber ganz locker, für ihn ist es "keine große Sache". Auch bei Lindsay Diaz hat er sich bis jetzt noch nicht für den Schaden entschuldigt.

Wer der Frau ihr Haus und Eigentum nun aber ersetzen wird, ist bislang noch offen. Denn ob die Versicherung der Abrissfirma dafür in die Bresche springt, ist völlig unklar.

Eine Abrissfirma machte einfach das falsche Haus dem Erdboden gleich.
Eine Abrissfirma machte einfach das falsche Haus dem Erdboden gleich.

Fotos: Imago, Youtube/ABC News


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0