Hilfe, dreiste Diebe zerstören unsere historischen Artefakte!

In Thüringen werden jährlich mehrere tausend Artefakte illegal ausgegraben und verscherbelt. (Symbolbild)
In Thüringen werden jährlich mehrere tausend Artefakte illegal ausgegraben und verscherbelt. (Symbolbild)  © DPA

Weimar/Münster - Die Zahl der auf Internetbörsen angebotenen Raubgrabungsfunde aus Thüringen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen.

Nach Angaben des Verbandes der Landesarchäologen (VLA) haben sich derlei Angebote aus Deutschland allein bei eBay innerhalb weniger Jahre auf etwa 10.000 pro Jahr vervierfacht. Der Verband überwacht unter anderem auch für Thüringen Handelsplattformen und Foren im Internet auf solche Fälle.

Die Zusammenarbeit mit den Unternehmen sei inzwischen gut. Dubiose Angebote würden umgehend aus dem Angebot entfernt und wenn möglich Ermittlungen eingeleitet.

"Durch Raubgräberei entsteht für die Archäologie auch in Thüringen jedes Jahr ein kaum zu überschätzender Verlust", sagte die Sprecherin des Thüringer Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie, Anja Endrigkeit.

Selbst später sichergestellte Artefakte seien ohne die Kenntnis der genauen Fundzusammenhänge für die Wissenschaft weitgehend wertlos.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0