Nach Schüssen im Supermarkt: AfD-Stadtrat fliegt raus

Weimar - Nach einer Auseinandersetzung mit der Polizei ist ein Weimarer AfD-Politiker aus seiner Fraktion im Stadtrat ausgeschlossen worden. Der Beschluss sei nach einer Dringlichkeitssitzung am Freitagabend gefasst worden, sagte ein Sprecher der Fraktion am Samstag. Zuvor hatte MDR Thüringen berichtet.

Sven Bärmann (30) bedrohte Polizisten.
Sven Bärmann (30) bedrohte Polizisten.  © Instagram Sven Bärmann

Mitte vergangener Woche hatte die Polizei den Mann vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Er soll zuvor vor einem Supermarkt in Weimar mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgefeuert haben.

Die alarmierten Beamten soll der betrunkene Mann unter anderem bedroht und beleidigt haben.

Laut Bild handelt es sich um Sven Bärmann (30), der nach dem Willen des Kreisverbands auch aus der Partei ausgeschlossen werden soll.

Das Schiedsgericht der Landespartei muss den Antrag allerdings zunächst prüfen.

Sven Bärmann auf Instagram

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0