Mann in leerem Schwimmbecken gefangen: Rettung erst am nächsten Tag

Weinheim - Ein Mann hat sich bei einem Sturz in ein leeres Schwimmbecken schwer verletzt und ist erst am nächsten Tag von Nachbarn entdeckt worden.

Erst am nächsten Tag wurde der Mann gefunden und gerettet (Symbolbild).
Erst am nächsten Tag wurde der Mann gefunden und gerettet (Symbolbild).  © dpa/Stephan Jansen

Wie die Feuerwehr Weinheim auf ihrer Facebookseite schreibt, war der alleinstehende Senior am Montag in das leere Schwimmbecken in seinem Haus in der Straße "Am Hummelberg" gestürzt. Er konnte demnach weder das zwei bis drei Meter tiefe Becken verlassen noch Hilfe rufen.

Angehörige machten sich Sorgen, weil sie den Mann nicht erreichen konnten. Sie wandten sich deshalb an die Nachbarn, die den Schwerverletzten am Dienstag fanden und die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmierten.

Der Verunglückte kam mit mehreren Knochenbrüchen und dem Verdacht auf innere Verletzungen in ein Krankenhaus, wie ein Sprecher der der Feuerwehr Weinheim am Mittwoch sagte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0