Frau im FKK-Bereich vergewaltigt: 25-Jähriger muss hinter Gitter

Weinheim – Er vergewaltigte im Sommer 2018 eine damals 49-jährige Frau im FKK-Bereich des Freizeitbads Miramar (TAG24 berichtete). Nun wurde der 25-Jährige zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt.

Im Freizeitbad Miramar gab es allein in 2018 drei Vergewaltigungen.
Im Freizeitbad Miramar gab es allein in 2018 drei Vergewaltigungen.

Der Mann durchschwamm im Juli letzten Jahres gezielt den Weinheimer Waldsee, um in den an Land abgeschirmten FKK-Bereich des Spaßbades zu gelangen.

Am Badestrand angekommen, forderte er die Frau zum Sex auf.

Als diese verneinte, schlug der 25-Jährige die Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht, würgte und vergewaltigte sie.

Die verletzte Frau konnte schließlich fliehen und alarmierte die Polizei, die wenig später den Triebtäter festnehmen konnte.

Sein Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht, am Rücken und am Schienbein.

Spaßbad wird zu Horror-Freizeitbad

Immer wieder ereigneten sich 2018 im Spaßbad Miramar solche schrecklichen Vorfällen. So wurde etwa im Oktober 2018 ein zwölfjähriges Mädchen von einem 17-Jährigen sexuell belästigt (TAG 24 berichtete), ein 35-Jähriger onanierte im selben Monat vor mehreren Frauen, während es im August zu zwei weiteren exhibitionistischen Taten und einer Vergewaltigung im Sprudelbad des FKK-Bereichs kam.

Auch im März 2018 wurde eine Frau in einem Whirlpool des Schwimmbads vergewaltigt.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0