Drama auf dem Rückweg von Abi-Feier! Schüler von Regionalbahn überrollt

Weißenfels - Horror-Unfall in Weißenfels südlich von Halle (Saale): In der Nacht zu Samstag ist ein 17-jähriger Schüler von einer Regionalbahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Kurz vor Mitternacht wurde der Schüler an einem Bahnübergang in Leißling von einem Regionalzug erfasst.
Kurz vor Mitternacht wurde der Schüler an einem Bahnübergang in Leißling von einem Regionalzug erfasst.  © TNN

Wie die Bundespolizei am Samstagmorgen mitteilte, ereignete sich der tragische Vorfall an einem Bahnübergang im Weißenfelser Ortsteil Leißling.

Der Regionalzug von Weißenfels nach Naumburg erfasste den 17-Jährigen kurz vor Mitternacht. Die Bahn war mit rund 120 km/h unterwegs. Der Jugendliche verstarb noch an der Unfallstelle.

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Bundespolizei von einem tragischen Unfall aus.

Demnach soll der Schüler auf dem Rückweg von einer Abi-Abschlussfeier gewesen sein. Die Polizei spricht von rund 200 Menschen am Unfallort.

Wie es zu dem tödlichen Unfall kommen konnte und was genau passierte, ist noch unklar.

Update, 9.25 Uhr: Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd mitteilte, stammte der verunglückte Jugendliche aus Thüringen.

Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte er den Bahnübergang trotz geschlossener Halbschranke und blinkendem Andreaskreuz. Der Zug erfasste den 17-Jährigen und schleuderte ihn zur Seite. Rettungskräfte versuchten erfolglos, den Schüler zu reanimieren. Die rund 200 geschockten Gäste der nahegelegenen Abifeier wurden von Rettungskräften und Notfallseelsorgern betreut.

Der 17-Jährige erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.
Der 17-Jährige erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.  © TNN

Titelfoto: TNN


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0