Penis vor Hilfe suchender Frau ausgepackt? Ex-Chef des Weißen Rings vor Gericht

Lübeck - Am Montag wird der Belästigungsprozess gegen den ehemaligen Leiter des Weißen Rings Detlef H. in Lübeck fortgesetzt. Dem Mann wird vorgeworfen, sich vor einer Hilfe suchenden Frau entblößt zu haben (TAG24 berichtete).

Detlef H. (rechts), Angeklagter und früherer Leiter der Lübecker Opferschutzorganisation Weißer Ring, spricht im Amtsgericht im Saal mit seinem Verteidiger.
Detlef H. (rechts), Angeklagter und früherer Leiter der Lübecker Opferschutzorganisation Weißer Ring, spricht im Amtsgericht im Saal mit seinem Verteidiger.  © DPA

Mit einem Sachverständigengutachten zur Glaubwürdigkeit der Hauptbelastungszeugin und einer weiteren Vernehmung wird der Prozess um 10 Uhr fortgesetzt.

Detlef H. muss sich vor dem Lübecker Amtsgericht verantworten, weil er sich im April 2016 vor der heute 41 Jahre alten Zeugin entblößt und sie aufgefordert haben soll, ihm ihre Brüste und ihre Scham zu zeigen. Der 74-Jährige bestreitet eine exhibitionistische Handlung.

Die Frau hatte sich damals Hilfe suchend an die Opferschutzorganisation gewandt, weil ihr Ehemann sie kurz zuvor verlassen und ihr Konto geplündert hatte.

In dem Prozess wurden bereits zwei Kieler Kriminalbeamtinnen befragt, die das mutmaßliche Opfer vernommen und die Vernehmung auf Video aufgezeichnet haben.

Obwohl die Befragung rund zwei Jahre nach dem berichteten Übergriff stattgefunden habe, habe sich die Frau noch gut an die Geschehnisse erinnert, sagte eine 31 Jahre alte Polizistin im Zeugenstand.

Besonders gut erinnerte sich die Zeugen an die Aussage der heute 41 Jahre alten Frau über den Geruch, den sie wahrgenommen habe, als H. seine Hose geöffnet und sein Geschlechtsteil herausgeholt habe.

"Sie sagte, es habe nach Urin und altem Mann gerochen", sagte die Beamtin aus.

Deren Kollegin sagte im Zeugenstand, auf sie habe die 41-Jährige einen glaubwürdigen Eindruck gemacht. "Sie wirkte auf mich stark und selbstbewusst", sagte die Zeugin.

Ursprünglich hatten 29 Frauen dem pensionierten Polizisten sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft hatte aber nur in vier Fällen Anklage gegen H. unter anderem wegen Körperverletzung und sexueller Nötigung erhoben (TAG24 berichtete).

Ob am Montag für Teile der Verhandlung die Öffentlichkeit ausgeschlossen werde, werde das Gericht zu Beginn des Verhandlungstages entscheiden, sagte eine Gerichtssprecherin.

Der 74-Jährige soll laut Anklage bei einem Beratungsgespräch mit einer von ihm betreuten Frau sein Geschlechtsteil entblößt haben.
Der 74-Jährige soll laut Anklage bei einem Beratungsgespräch mit einer von ihm betreuten Frau sein Geschlechtsteil entblößt haben.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0