Polizei ermittelt wegen Einbruch und stößt auf Hanfplantage

Weißwasser - Ein Einbruch in die Gartenlaube ist immer ziemlich ärgerlich. Diesmal dürfte sich aber auch der Nachbar (63) des Beklauten über den Bruch ärgern. Denn auf diese Weise entdeckte die Polizei seine Hanfplantage.

Meterhoch spross der Hanf eines Kleingärtners (63) in Weißwasser.
Meterhoch spross der Hanf eines Kleingärtners (63) in Weißwasser.  © Polizei

Ein Blättchen, das unter der Folie hervorragte, kam den Beamten in der Gartensparte am Kromlauer Weg doch sehr bekannt vor.

Und so nahmen die Polizisten nicht nur den Einbruch auf, sondern durchsuchten auch das Gewächshaus.

Satte 15 verbotene Pflanzen hatte der Gärtner dort zwischen Gurken und Tomaten angebaut, außerdem lagen bereits säckeweise geerntete Blätter und Blüten bereit.

Das alles sackte die Polizei sofort ein. "Hinweise auf einen Verkauf haben wir derzeit nicht", sagt Polizeisprecher Thomas Knaup (41).

"Aber die Ermittlungen laufen noch." Möglich, dass der ältere Mann hier nicht zum Großdealer werden wollte, sondern für den Eigenbedarf aus medizinischen Gründen zum kriminellen Gärtner wurde.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0