Chevrolet überschlägt sich bei Unfall auf A4: Mann stirbt vor Ort, schwangere Frau gerettet

Köln/Weisweiler - Bei einem tödlichen Verkehrsunfall auf der A4 bei Weisweiler ist ein Mann (27) am Unfallort gestorben. Die Beifahrerin (28) überlebte mit leichten Verletzungen.

Der Chevrolet Camaro überschlug sich mehrfach und kam neben der Autobahn liegend zum Stillstand.
Der Chevrolet Camaro überschlug sich mehrfach und kam neben der Autobahn liegend zum Stillstand.  © Vincent Kempf

Wie die Polizei Köln am Sonntagmitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 11.50 Uhr auf der A4 in Höhe der Anschlussstelle Weisweiler in Fahrtrichtung Köln.

Hier krachten der Mann und die Beifahrerin mit dem Chevrolet Camaro durch die seitliche Schutzplanke, fuhren die Böschung hinunter und überschlugen sich mehrfach.

Der 27-jährige Fahrer erlag am Unfallort seinen schweren Verletzungen, so die Polizei.

Seine Beifahrerin (28) wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Aachener Zeitung ist die Frau von einem Ersthelfer aus dem Auto gerettet worden. Sie soll zudem schwanger sein.

Der verstorbene Mann stamme nach Angaben der Zeitung aus Aachen. Die Polizei machte hierzu zunächst keine Angaben.

Warum der Autofahrer die Kontrolle über das Auto verlor, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Nach dem Unfall wurden zwei Fahrstreifen Richtung Köln gesperrt.

Update, 16.15 Uhr: Frau schwer verletzt

Nach TAG24-Informationen handelte es sich nicht wie zunächst von der Polizei berichtet um einen Ford Mustang, sondern um einen Chevrolet Camaro. Die Beifahrerin wurde schwer verletzt und war zum Unfallzeitpunkt schwanger.

Das Auto war zuvor durch eine Schutzplanke gekracht.
Das Auto war zuvor durch eine Schutzplanke gekracht.  © Vincent Kempf

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0