Amok-Fahrt mit dem Rad! 26-Jähriger rastet völlig aus

Darmstadt - Ein Fahrradfahrer attackierte am Samstagnachmittag in Südhessen mehrere Menschen und löste damit einen Großeinsatz der Polizei aus.

Ein Radfahrer attackierte scheinbar wahllos mehrere Menschen und Autos (Symbolbild).
Ein Radfahrer attackierte scheinbar wahllos mehrere Menschen und Autos (Symbolbild).  © 123Rf/Алексей Резин

"Der Mann stahl vermutlich zuerst ein Fahrrad an bisher noch unbekannter Stelle und war im Anschluss in verschiedenen Ortsteilen Weiterstadts und in Darmstadt-Arheilgen unterwegs", wie ein Polizeisprecher sagte.

Bei dieser Fahrt attackierte der Radfahrer mehrere Passanten. Er schlug seine Opfer und warf mit großen Steinen sowie Werkzeugen nach ihnen. Ein Mann wurde mit einer Bohrmaschine am Kopf getroffen, wie weiter mitgeteilt wurde.

Die Fahndung nach dem Täter zog sich demnach hin. Der Fahrradfahrer floh bei seiner Amok-Fahrt immer wieder vor den insgesamt bis zu acht Eingesetzen Funkstreifen. Sogar ein Hundeführer mit Polizeidiensthund war an der Fahndung beteiligt.

"Auf der Flucht ließ er zwischenzeitlich sein erstes, gestohlenes Fahrrad zurück und stahl ein weiteres", sagte der Sprecher weiter.

Ferner beschädigte der Radfahrer bei seiner wilden Tour mehrere geparkte Fahrzeuge, "indem er diese mit Steinen bewarf und mit Werkzeugen auf diese einschlug".

Drei Verletzte und circa 10.000 Euro Schaden

Der laut Polizei "offensichtlich verwirrte und hinreichend polizeilich bekannte Täter" konnte schließlich in Darmstadt-Arheiligen festgenommen werden. Es handelt sich bei ihm einen 26 Jahre alten Wohnsitzlosen.

Der 26-Jährige soll im Laufe des Sonntags einem Haftrichter vorgeführt werden. Drei Verletzte und ein Sachschaden von circa 10.000 Euro sind laut Polizei die Bilanz des Vorfalls am Samstag.

Zeugen und weitere Geschädigte sollen sich unter der Telefonnummer 061519693810 bei der Polizei in Darmstadt melden.

Titelfoto: 123Rf/Алексей Резин

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0