Entwarnung in Bickendorf: Weltkriegsbombe ist entschärft

Köln – In Bickendorf wurde am Montagvormittag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Eine britische 5-Zentner-Bombe. (Hier ein älterer Fund aus Köln)
Eine britische 5-Zentner-Bombe. (Hier ein älterer Fund aus Köln)  © DPA

Die Bombe mit Heckaufschlagzünder wurde bei Bauarbeiten im Erlenweg 39 entdeckt.

Es handelt sich dabei nach Angaben der Stadt Köln um eine britische Fünf-Zentner-Bombe.

Der Evakuierungsbereich um die Bombe beträgt 300 Meter.

Wie viele Personen von der Evakuierung betroffen sein werden, steht derzeit noch nicht fest.

Auch wann die Bombe tatsächlich entschärft wird, ist im Moment noch unklar. Es soll aber laut Stadt noch heute geschehen.

Weitere Informationen zu Entschärfung und Verkehrsbehinderungen sowie über die Evakuierung folgen im Laufe des Tages.

Update 14 Uhr: Erster Klingeldurchgang abgeschlossen

Nachdem der erste Klingelrundgang beendet wurde startet nun der zweite Durchgang.

Update 12.45 Uhr: 1750 Menschen betroffen

Von der Evakuierung in Bickendorf sind 1750 Menschen betroffen, davon 166 Menschen im Alter über 75.

Die Straßensperrungen um den Bereich sind inzwischen aufgebaut. Eine Anlaufstelle für Betroffene ist im Montessori-Gymnasium in der Rochusstraße 145.

Von der Evakuierung sind die Katholische Grundschule Erlenweg, zwei Kitas und ein Seniorenheim besonders betroffen. Der Unterricht in der Grundschule endete um 12.45 Uhr. Schüler des Offenen Ganztags werden derzeit ins Montessori-Gymnasium gebracht.

Update 15.30 Uhr: Die Bombenentschärfung hat begonnen

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die Freigabe zur Bombenentschärfung erhalten. 86 Personen befinden sich in der Anlaufstelle in der Montessori Schule.

Der Güterverkehr und der Luftraum werden während der Entschärfung gesperrt. Linien der KVB sind nicht betroffen.

Update 16 Uhr: Die Bombe ist erfolgreich entschärft worden

Die Arbeit ist getan, die Bombe ist entschärft. Der Kampfmittelräumdienst war erfolgreich und wird die Weltkriegsbombe nun abtransportieren.

Wie die Stadt Köln am Nachmittag mitteilt, werden die Straßensperren wieder aufgehoben. Die Anwohnerinnen und Anwohner können zurück in ihre Wohnungen. Der Luftraum ist wieder freigegeben, der Güterverkehr rollt wieder.

Eine Karte des Evakuierungsradius und der Anlaufstelle.
Eine Karte des Evakuierungsradius und der Anlaufstelle.  © screenshot/Stadt Köln
Die Bombe soll umgehend entschärft werden. (Symbolbild)
Die Bombe soll umgehend entschärft werden. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0