Evakuierung in Nauen: 250-Kilo-Weltkriegsbombe erfolgreich gesprengt

Nauen - An diesem Freitag wird in der Nähe des Bahnhofs von Nauen (Havelland) eine 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe entschärft.

In Nauen im Havelland muss am Freitag eine Weltkriegsbombe entschärft werden (Symbolbild).
In Nauen im Havelland muss am Freitag eine Weltkriegsbombe entschärft werden (Symbolbild).  © DPA

Knapp 2000 Menschen müssen in Sicherheit gebracht werden. Ab 8 Uhr dürfe sich niemand mehr im Sperrkreis aufhalten, teilte ein Sprecher der Stadt mit.

Das gesperrte Gebiet umfasse auch einen Teil der Nachbargemeinde Brieselang. Sollte eine Entschärfung nicht möglich sein, müsse die Bombe kontrolliert gesprengt werden, so der Sprecher.

Wegen des Einsatzes sind Einschränkungen beim Bahnverkehr angekündigt: In der Zeit von 7.45 Uhr bis voraussichtlich 14.45 Uhr werden die Züge der Linien RB10 und RB14 zwischen Brieselang und Nauen durch Busse ersetzt.

Im Fernverkehr zwischen Berlin und Hamburg fahren die Züge während der Entschärfung eine Ausweichstrecke über Stendal und brauchen bis zu 60 Minuten länger.

Update 12.35 Uhr:

Die in der Nähe des Bahnhofs von Nauen (Havelland) gefundene 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe ist am Freitagmittag kontrolliert gesprengt worden. Es seien im Umfeld keine Schäden entstanden, teilte die Stadt auf ihrer Internetseite mit. Für die Sprengung war die Bombe auf eine Fläche zwischen einer Bahnlinie und einer Siedlung transportiert worden.

Update 11 Uhr:

Die in Nauen (Havelland) entdeckte 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe kann nicht entschärft, sondern muss gesprengt werden. Das teilte die Stadtverwaltung am Freitag auf ihrer Internetseite mit. Die Bombe werde dazu auf eine Fläche zwischen einer Bahnlinie und einer Siedlung gebracht und dort gesprengt. Der Transport werde derzeit vorbereitet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0