An Kasse eines Supermarkts: Mann fällt beim Bezahlen Pistole aus der Jacke!

Wemding - Es waren Augenblicke, die sich in einem Supermarkt in Wemding in Bayern ereignet haben, die viele der anwesenden Kunden wohl so schnell nicht vergessen werden können. Eine Waffe war der Auslöser.

Einem Mann ist in einem Supermarkt eine Waffe aus der Jacke gefallen. (Symbolbild)
Einem Mann ist in einem Supermarkt eine Waffe aus der Jacke gefallen. (Symbolbild)  © 123RF/Victor Kuznetsov

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war am Vortag ein alles andere als alltäglicher Notruf in der Leitstelle eingegangen, nachdem in einem Supermarkt in der Harburger Straße einem Mann eine Schusswaffe aus der Kleidung gefallen war.

Die Beamten eilten unmittelbar nach dem Anruf zum Ort des Geschehens, konnten dort einen 27 Jahre alten Touristen aus Österreich antreffen, auf den die Personenbeschreibung der Zeugen zutraf.

Der Mann gab gegenüber den Beamten an, dass ihm beim Bezahlen an der Kasse in der Schlange in der Tat versehentlich eine Schreckschusspistole aus der Jacke und im Anschluss auf den Boden gefallen sei.

Dass er eine Erlaubnis besitze, diese auch mit sich führen zu dürfen, konnte er gegenüber der Polizei allerdings nicht nachweisen, weshalb die Pistole unmittelbar von den eingesetzten Beamten sichergestellt wurde.

Bei der durchgeführten Personenkontrolle wurden darüber hinaus noch ein "größerer Haschischbrocken" und ein "Röhrchen mit Haschisch-Öl" beim 27-Jährigen, der vorläufig festgenommen wurde, entdeckt und wie die Waffe vor Ort sichergestellt.

Er sieht sich nun einem Verfahren wegen Verstößen gegen das Waffen- sowie das Betäubungsmittelgesetz gegenüber.

In Wemding in Bayern ist es in einem Supermarkt zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen.
In Wemding in Bayern ist es in einem Supermarkt zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: 123RF/Victor Kuznetsov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0