Wenn es zwischen den Beinen scheuert - DAS hilft

Das Tragen von Röcken und Kleidern kann im Sommer zur Tortur werden.
Das Tragen von Röcken und Kleidern kann im Sommer zur Tortur werden.  © DPA

Sachsen - Wir Mädels kennen das leider zu gut: Kaum wird es draußen richtig warm, reibt es unangenehm zwischen den Oberschenkeln.

Zugeben würden wir es natürlich im Leben nicht! Aber das Problem hat wohl so ziemlich jede Frau, ob dick oder dünn.

Denn Schweiß sammelt sich immer dort, wo Haut auf Haut trifft. Tragen wir Rock oder Kleid, kann das eine unangenehme Reibung verursachen. Die Folge: Es brennt zwischen den Beinen. Im schlimmsten Fall reiben wir uns die Oberschenkel wund.

So könnt Ihr ganz einfach vorbeugen!

Zum Beispiel mit Babypuder. Es saugt den Schweiß auf, und die Haut bleibt trocken. Nachteil: Der Effekt hält nur kurz an. Außerdem können weiße Spuren an Eurer Kleidung zu sehen sein.

Eine Alternative sind spezielle Wundschutzcremes. Nicht unversucht solltet Ihr auch Vaseline und Gleitgel lassen. Richtig super gegen Wundscheuern und Blasenbildung ist allerdings das innovative "Anti-Chafing-Gel". Es ist langanhaltend, wasserfest und verschmutzt auch nicht Eure Kleidung. Profisportler, vor allem Biker, schwören drauf.

Ihr habt all die kleinen "Wundermittel" nicht parat? Dann schnappt Euch Euer Deo! Es sorgt dafür, dass Ihr zwischen den Oberschenkeln weniger schwitzt und die Haut nicht so scheuert. Allerdings ist auch das eher eine schnelle Lösung für zwischendurch.

Sexy Abhilfe verschaffen Bandelettes. Die Oberschenkelbänder gibt es wahlweise in der sportlich-schlichten Variante oder aus schöner Spitze.

Und wenn Ihr Euch abends von Euren Klamotten verabschiedet, könnt Ihr damit auch noch Euren Traummann überraschen...

Sexy Bandelettes helfen gegen "Chub rub".
Sexy Bandelettes helfen gegen "Chub rub".  © Screenshot/bandelettes.com

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0