"Wer wird Millionär": Sächsin schockt mit Bomben-Story

Zwenkau - Sie wollte die große Kohle abräumen, scheiterte aber gleich bei zwei Auswahlfragen von "Wer wird Millionär": Julia Lorenz aus dem sächsischen Zwenkau. Im Einspieler war eine verrückte Geschichte über die Kandidatin zu lesen.

Julia Lorenz aus dem sächsischen Zwenkau wurde mit diesem Satz vorgestellt.
Julia Lorenz aus dem sächsischen Zwenkau wurde mit diesem Satz vorgestellt.  © Screenshot/TVNOW

Doch um es auf den Stuhl von Günther Jauch (62) zu schaffen, müssen die Kandidaten erst eine Auswahlfrage beantworten. Diese war: "Welcher japanische Kaiser bestieg am 1. Mai nach der Abdankung seines Vaters den Thron? A: HI B: RU C: NA D: TO"

Richtige Antwort wäre Naruhito, also C-B-A-D gewesen. Nur zwei der acht Kandidaten beantworten die Frage in der korrekten Reihenfolge, Julia Lorenz war jedoch nicht dabei. Ellen Marquardt aus Neuss schaffte es in 3,86 Sekunden, erspielte am Ende 32.000 Euro. Alles zu ihrem skurril-komischen Auftritt könnt Ihr >>>hier noch einmal nachlesen.

Es blieb in der Doppelfolge genügend Zeit für eine andere Person, durch das richtige Beantworten der Auswahlfrage um viele Tausend Euro zu spielen. Die zweite Aufgabenstellung war: "Ordnen Sie diese Produkte aufsteigend nach ihrem handelsüblichen Fettgehalt! A: Butter B: Buttermilch C: Vollmilch D: Schmand".

Jauch erwartete gehässig, dass keiner der Kandidaten diese Aufgabe korrekt beantworten würde. Richtig war B-C-D-A. Und doch schaffte es der Hamburger Lars Bente als einziger, ging am Ende mit 64.000 Euro nach Hause.

Durchaus kurios war die Vorstellung von Julia Lorenz: "In ihrem Garten wurde eine Fliegerbombe gefunden". Über den Fund der 250 Kilogramm schweren Bombe hatte TAG24 Ende November 2018 berichtet. Sie wurde bei Bauarbeiten auf einem Grundstück entdeckt, auf dem auch die Zwenkauerin wohnt.

Top-Quote für WWM

Großen Grund zur Freude gab es für die RTL-Verantwortlichen am Tag nach der Ausstrahlung. Denn mit durchschnittlich 4,93 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,8 Prozent sowie sogar in der Spitze bis zu 5,85 Millionen Zuschauern war der Kölner Privatsender der reichweitenstärkste Kanal am Montag. Die WWM-Sendung war bei den 14- bis 59-Jährigen die meist gesehene Sendung zur Primetime.

Am kommenden Montag wartet ab 20.15 Uhr ein Prominenten-Special auf die TV-Zuschauer. Mit dabei sind diesmal Schauspielerin Sophia Thomalla (29), "Fanta 4"-Sänger Smudo (51), Starkoch Tim Mälzer (48) und Ex-Beachvolleyballer Julius Brink (36).

Die letzte WWM-Folge könnt Ihr Euch >>>hier bei TVNOW noch einmal anschauen.

Auf den Stuhl von Günther Jauch schaffte es die Zwenkauerin nicht.
Auf den Stuhl von Günther Jauch schaffte es die Zwenkauerin nicht.  © TVNow/Stefan Gregorowius
Auf diesem Grundstück in Zwenkau wurde Ende November 2018 die Fliegerbombe gefunden.
Auf diesem Grundstück in Zwenkau wurde Ende November 2018 die Fliegerbombe gefunden.  © Sören Müller

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0