Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

1.421

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

1.840

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.098

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.211

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.083
Anzeige
14.358

Achtung! Diese WhatsApp-Daten werden jetzt an Facebook verraten

Nahezu zwei Jahre nach der über 20 Milliarden Dollar teuren Übernahme von WhatsApp will Facebook die Dienste enger miteinander verzahnen. 
Die Nutzer fragen sich welche Vor- und Nachteile sie von der neuen Flüsterpost zwischen WhatsApp und Facebook haben.
Die Nutzer fragen sich welche Vor- und Nachteile sie von der neuen Flüsterpost zwischen WhatsApp und Facebook haben.

Mountain View - Nahezu zwei Jahre nach der über 20 Milliarden Dollar teuren Übernahme von WhatsApp will Facebook die Dienste enger miteinander verzahnen. 

Künftig sollen die Telefonnummer des WhatsApp-Nutzers sowie Informationen dazu, wie häufig der Kurzmitteilungsdienst genutzt wird, an Facebook weitergegeben werden. 

Bestehende WhatsApp-Mitglieder könnten zumindest der Verwendung ihrer Daten für die Personalisierung von Facebook-Werbung und Freunde-Vorschläge widersprechen, erklärte das Unternehmen am Donnerstag in einem Blog-Eintrag. An Facebook weitergegeben werde die Telefonnummer künftig aber in jedem Fall, wenn man die App weiternutzen wolle.

Zugleich betonte WhatsApp, dass Facebook auf keinen Fall Zugang zum Inhalt von Kurzmitteilungen bekommen werde. 

Den beiden Kommunikations-Riesen flog Dienstagmorgen ihr Datenaustausch um die Ohren. 
Den beiden Kommunikations-Riesen flog Dienstagmorgen ihr Datenaustausch um die Ohren. 

Mit der Einführung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Frühjahr seien sie ohnehin nur für die beteiligten Nutzer und nicht einmal für WhatsApp selbst einsehbar.

Mit dem Abgleich der Telefonnummer solle unter anderem die relevantere Werbung bei Facebook angezeigt werden, hieß es weiter. Wenn zum Beispiel ein WhatsApp-Nutzer seine Handy-Nummer auch mit Händlern geteilt habe, die Anzeigen bei Facebook schalten und dafür ihre Datenbanken hochluden, könnten ihm durch den Abgleich Angebote des Geschäfts eingeblendet werden.

In den neuen Nutzungsbedingungen geht es auch um die Pläne, WhatsApp für die Kommunikation zwischen Nutzern und Unternehmen einzusetzen.

Facebook hatte WhatsApp im Herbst 2014 für rund 22 Milliarden Dollar übernommen. Der Kurzmitteilungsdienst hat inzwischen mehr als eine Milliarde Nutzer.

So könnt Ihr Widerspruch einlegen

Sobald das Update heruntergeladen wurde, erhaltet Ihr ein Fenster mit den neuen AGBs. Scheinbar gibt es nur die Möglichkeit zuzustimmen, doch das ist falsch!

Scrollt einfach runter: Dort befindet sich der Bereich mit zusätzlichen Infos. Dort könnt Ihr ein Häkchen setzen, das die Zustimmung zum Teilen entfernt.

Die Erlaubnis kann man übrigens 30 Tage lang zurückziehen. Das geht unter den Account-Einstellungen unter "Meine Account-Info teilen" entfernen. Ist die Frist abgelaufen, kann man jedoch nichts mehr machen!

Fotos: Imago

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

2.461

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.075

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.860
Anzeige

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

4.436

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

4.409

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.004

Donald Trump soll Persona non grata werden

1.984

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.567
Anzeige

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

792

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.676
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

269

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

3.481

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

14.314

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

7.375

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

2.523

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

3.988

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

774

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.798

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

5.134

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

6.118

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.135

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

7.127

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.856

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

6.265

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.620

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

8.400

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

11.076

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.193

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

12.323

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.223

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.090

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.403

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.508

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

9.837

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.293

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.795

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

4.327

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

6.255

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

3.037

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

53.636
Update

Petry und Pretzell in Bielefeld: AfD hat Angst vor Angriffen

1.750

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

11.386