Reifen schlitzt Ölwanne auf: Ölspur auf Stadt-Straße hunderte Meter lang

Werdau - Am Samstag verlor ein unbekanntes Fahrzeug auf der S289 in Richtung Crimmitschau einen Reifen. Später rollte ein Auto drüber - dessen Ölwanne wurde durch den Reifen aufgeschlitzt und hinterließ eine mehrere hundert Meter lange Ölspur in der Stadt.

Die Ölspur in Werdau war laut Polizeiangaben mehrere hundert Meter lang. (Symbolbild)
Die Ölspur in Werdau war laut Polizeiangaben mehrere hundert Meter lang. (Symbolbild)  © DPA

Das teilte die Polizei am Sonntagmittag mit.

Ein vollständiger Reifen wurde vermutlich zwischen Samstagnacht und -morgen auf der durch Werdau führenden Staatsstraße verloren. Der Pneu lag in Fahrtrichtung Crimmitschau.

Gegen 9.30 Uhr passierte dann das Malheur.

Ein VW Passat erwischte den Reifen. Dieser riss dabei die Ölwanne des Wagens auf.

Die Schmierflüssigkeit suppte auf die Straße. Eine mehrere hundert Meter lange Ölspur bis zur Abfahrt Ronneburger Straße/B 175 entstand.

Nicht nur die Feuerwehr musste ausrücken. Auch der Einsatz einer Spezialfirma war zur Reinigung der Öl-verdreckten Fahrbahn notwendig.

Die Polizei sucht nun den Besitzer des verlorenen Rades und bittet um Hinweise an Tel. 03761/70-20 (Polizeirevier Werdau).

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0