Haftbefehl! 25-Jähriger wirft Brandsatz auf Asylbewerberheim

Werdau - In der Nacht zu Freitag hat ein 25-Jähriger versucht ein Asylbewerberheim in Werdau anzuzünden.

Da der Bereich um das Heim videoüberwacht wird, konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter schnell schnappen.
Da der Bereich um das Heim videoüberwacht wird, konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter schnell schnappen.  © DPA

Wie die Staatsanwaltschaft Zwickau mitteilt, hatte der Werdauer versucht einen Brandsatz auf das Gelände des Heims in der Unteren Holzstraße zu werfen.

"Dem Beschuldigten wird vorgeworfen, in der Nacht zu Freitag gegenüber Bewohnern und Sicherheitspersonal des Asylbewerberwohnheims angedroht zu haben, das Haus samt Bewohner anzubrennen", heißt es in der Mitteilung. Etwa eine halbe Stunde später soll der Mann einen Brandsatz über das Eingangstor geworfen haben, der in der Einfahrt aufkam und brannte. Sicherheitsleute konnten das Feuer schnell löschen. Ein Schaden ist nicht entstanden.

Da der Bereich durch Kameras überwacht wird, konnte der mutmaßliche Täter schnell gefunden werden. Er wurde festgenommen. Der 25-Jährige war betrunken und hatte rund 0,62 Promille intus.

Eine Richterin am Amtsgericht Zwickau erließ Haftbefehl. Die Hauptverhandlung ist im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens für den 4. Oktober angesetzt.

Titelfoto: DPA