Kinder werfen Eisbrocken zehn Meter in die Tiefe und treffen Fußgänger

Werdau - Dieser Streich hätte richtig böse enden können: In Werdau haben Kinder (11, 14) Eisbrocken von einem Parkhausdach geworfen.

Ein Fußgänger wurde durch eine Eisbrocken verletzt. (Symbolbild)
Ein Fußgänger wurde durch eine Eisbrocken verletzt. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, waren die zwei Jungs am Samstagnachmittag auf dem Parkdeck eines Einkaufsmarktes in der Uferstraße. Von dort aus warfen sie Eisbrocken zehn Meter in die Tiefe.

Das Eis landete dabei nicht nur auf Autos, sondern traf auch einen Fußgänger, der dadurch verletzt wurde. An den Fahrzeugen entsandt kein Schaden.

Die Polizei brachte die Kinder nach Hause: "Gegen die Beiden wird wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt", so ein Polizeisprecher.

die Jungs warfen die Eisbrocken rund zehn Meter in die Tiefe. (Symbolbild)
die Jungs warfen die Eisbrocken rund zehn Meter in die Tiefe. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0