Durchnässt in Gasse gefunden: Teenager auf Baumblütenfest vergewaltigt

Werder/Potsdam - Unfassbare Tat am Rande des Baumblütenfest in Werder (Potsdam-Mittelmark): Offenbar wurde eine 18-jährige Frau von mehreren Personen ins Wasser geworfen und anschließend von einem Unbekannten in einer Bauruine vergewaltigt, wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte.

Zahlreiche Polizisten sicherten das Gelände des Baumblütenfests in Werder.
Zahlreiche Polizisten sicherten das Gelände des Baumblütenfests in Werder.  © Paul Zinken/dpa

Eine Zeugin fand die völlig durchnässte Frau in einer Gasse zwischen der Mühlenstraße und Am Mühlenberg auf einem umgestürzten Bauzaun sitzend. Gemeinsam mit einer weiteren Person brachte sie die 18-Jährige zu einem DLRG-Rettungszeltes auf dem Festivalgelände.

Die sichtlich geschockte Frau gab nach einer eingehenden Untersuchung und Befragung an, gegen ihren Willen sexuell missbraucht worden zu sein.

Sie gab an, gegen 19.45 Uhr am Ufer der Havel von ungefähr vier unbekannten Personen ins Wasser geworfen worden zu sein. Danach sei sie wieder herausgezogen und in eine Bauruine gebracht worden. Hier soll sich dann die schreckliche Tat, bei der nur ein Täter anwesend gewesen sein soll, zugetragen haben.

Weitere Aussagen zu den Tätern oder Tatort konnte das junge Opfer am Nachmittag aufgrund ihres alkoholisierten Zustands nicht machen. Zudem stand sie erheblich unter Schock. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und medizinisch versorgt. Danach wurde sie in die Obhut von Angehörigen geben.

Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Vergewaltigung auf und sucht nun nach dem Täter und Zeugen:

  • Als Zeugen gesucht, werden weiterhin die Begleiter des späteren Täters.
  • Weitere Zeugen sollen die geschädigte Frau auch auf dem umgefallenen Zaun sitzend, in der Mühlenstraße gesehen haben. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
  • Insbesondere die zweite junge Frau, die der bereits bekannten Zeugin half, die Geschädigte zum Sanitätszelt zu bringen und sie dabei stützte, wird gebeten, sich zu melden.

Die Geschädigte trug zum Tatzeitpunkt eine weiße Hose, ein rotes Shirt und eine schwarze Strickjacke.

Hinweisgeber und Zeugen wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-5508-1224.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0