"Es gibt Grenzen!" Werder-Coach Florian Kohfeldt verweigert Fan das Autogramm

Grassau - Erst kürzlich verlängerte Florian Kohfeldt sein Arbeitspapier an der Weser. Doch ausgerechnet der 36-jährige Sympathieträger verweigerte einem Werder-Fan das Autogramm - wohl aber aus gutem Grund.

Florian Kohfeldt: Immer freundlich, immer ein Lächeln auf den Lippen.
Florian Kohfeldt: Immer freundlich, immer ein Lächeln auf den Lippen.  © Carmen Jaspersen/dpa

Bis 2023 trägt der gebürtige Siegener nun die Werder-Raute auf der Brust. Kohlfeldt und Grün-Weiß, das passt.

Seit 2001 ist der Fußballlehrer im Verein, seit 2009 als Trainer. Im Oktober 2017 übernahm der damals 34-Jährige das Ruder und folgte auf Alexander Nouri.

Bremen, seitdem deutlich stabiler, beendete die letzte Saison auf dem achten Tabellenplatz, hatte sogar lange Zeit Kontakt zu den internationalen Rängen.

Aufatmen in Gladbach! Doppelschlag bringt ersten Dreier, Bielefeld weiter sieglos
1. Bundesliga Aufatmen in Gladbach! Doppelschlag bringt ersten Dreier, Bielefeld weiter sieglos

Nun bereiten sich die Bremer im Trainingslager im bayerischen Grassau auf die kommende Spielzeit vor. Nach einer Trainingseinheit lief Kohfeldt wie gewohnt zu einigen Schaulustigen und Fans, machte Selfies und verteilte fleißig Autogramme - bis auf eine Ausnahme.

Eine junge Frau wollte ebenfalls eine Signatur des Bremer Trainers und wurde bitter enttäuscht - zunächst. "Geht wirklich nicht", sagte Kohfeld zu der Dame und gab ihr ihren Stift zurück.

Was war passiert? Die Dame hielt Kohfeldt ein rotes Trikot hin und nach kurzem zögern, verneinte der 36-Jährige der Frau den Autogramm-Wunsch. "Ich kann doch nicht auf einem Bayern-Trikot unterschreiben. Es tut mir leid. Es gibt Grenzen", so der ehemalige Torhüter von Jahn Delmenhorst mit einem Grinsen.

Die Frau hatte Verständnis, wenngleich sie aber auch ein wenig enttäuscht dreinblickte. Dann die Überraschung: Kohlfeld kam zur Frau zurück, in der Hand ein schweißnasses, grünes Werder-Trainings-Shirt. "Fass mal an, das ist zwar nass, musst du halt waschen. Das ist Schweiß und das ist eklig."

Im Anschluss signierte er der Frau das Shirt. Diese war hellauf begeistert, wenngleich auch die Farben für sie vielleicht etwas ungewohnt waren.

Unter Kohfeldt läuft's. Werder Bremen und sein Trainer wollen kommende Saison wieder voll angreifen.
Unter Kohfeldt läuft's. Werder Bremen und sein Trainer wollen kommende Saison wieder voll angreifen.  © Carmen Jaspersen/dpa

Mehr zum Thema 1. Bundesliga: