Sie sagte schon 9/11 voraus: Wahrsagerin prophezeit düsteres 2019 Top Darum rührt ein Foto von vier Hunden gerade alle zu Tränen Top MediaMarkt bad Kreuznach verkauft 65 Zoll-TVs über 50% günstiger! Anzeige Riesiger Schnee-Penis in Sachsen aufgetaucht Top REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 6.558 Anzeige
4.915

Löwen-Legende Werner "Beinhart" Lorant sorgt für Ordnung auf dem Campingplatz

Werner Lorant wohnt mittlerweile auf einem Campingplatz in Waging am See

Werner Lorant ist ein zufriedener Rentner. Die Trainerlegende des TSV 1860 München lebt mittlerweile auf einem Campingplatz in Waging am See in Oberbayern.

Waging am See - Nora? Karin? Irmgard? Werner Lorant verliert selbst zwischen all den Frauennamen nicht die Orientierung. "Eva drei - wo ist das?", wurde die Trainerlegende des TSV 1860 München auf dem Strandcamping Waging am See in Oberbayern schon mal gefragt. Lorant, selbst eine Art Dauercamper, konnte Besuchern bei der Stellplatzsuche auf der 35 Hektar großen Anlage weiterhelfen. Grob gesagt jedenfalls liegt Eva drei zwischen Fanni und Dora.

Werner Lorant war für seine cholerische Art berühmt berüchtigt. (Archiv)
Werner Lorant war für seine cholerische Art berühmt berüchtigt. (Archiv)

Lorant ist mittlerweile Rentner. Seit 2013 lebt der Mann, der sich ob seiner Härte gegen Kontrahenten, Mitspieler und sich selbst den Beinamen "Beinhart" verdiente, in einem Apartment auf der Fünf-Sterne-Anlage.

Wie groß seine Wohnung ist, weiß er selbst nicht genau. Es gebe auf jeden Fall "reichlich Platz zum Saubermachen", sagt Lorant der Deutschen Presse-Agentur, lacht und steckt sich eine von vielen Zigaretten an diesem Vormittag an.

Sein Apartment liegt genau über der Rezeption des Campingplatzes - Lorant steht damit auch hier im Zentrum. "Wenn ich komme, ist immer was los", sagt der frühere Bundesligacoach. Und wenn mal nichts los sein sollte, sorgt Lorant schon selbst dafür.

Wenn jemand mit überhöhter Geschwindigkeit im Auto auf der Anlage unterwegs ist, kriegt der von ihm schon mal was nachgerufen - zumindest einen bösen Blick nachgeworfen.

"Hier ist es gemütlich", versichert Lorant, der am Mittwoch 70 Jahre alt wird. "Hier fühle ich mich wohl."

Werner Lorant und der TSV 1860 München

Werner Lorant lebt seit 2013 in einem Apartment auf einem Campingplatz.
Werner Lorant lebt seit 2013 in einem Apartment auf einem Campingplatz.

Es ist ein langer Weg von Welver im Kreis Soest, wo er geboren wurde, bis auf einen Campingplatz mit Blick auf die Chiemgauer Alpen. Lorant ist das älteste von sieben Kindern, hat Maler und Anstreicher gelernt, früh zeichnete sich bei ihm jedoch das Talent zum Fußballprofi ab.

Als schonungsloser Defensivspieler grätschte er unter anderem für Borussia Dortmund, Rot-Weiss Essen und Eintracht Frankfurt. Seinem Gegenspieler Jupp Kapellmann griff Lorant einst so stark ins Gemächt, dass der Nationalspieler ins Krankenhaus musste.

Einstecken und vor allem Austeilen - so war der an der Seitenlinie nicht selten cholerische Lorant auch als Trainer. An der Seite des damaligen Präsidenten Karl-Heinz Wildmoser führte der Mann mit der weißen Starkstromfrisur die Löwen von Juli 1992 an von der 3. Liga fast bis in die Champions League.

Im Oktober 2001 musste Lorant den TSV 1860 verlassen und schied von Wildmoser im Streit. "Mit dem Werner war es schon nervig, er war ein sehr anstrengender Mensch", räumte der 2010 gestorbene Wildmoser einmal ein.

Werner Lorant kann mit der heutigen Spielergeneration nichts anfangen

Auld Lang Syne: Werner Lorant wechselt am 3. Oktober 1997 Löwen-Stürmer Olaf Bodden ein. (Archiv)
Auld Lang Syne: Werner Lorant wechselt am 3. Oktober 1997 Löwen-Stürmer Olaf Bodden ein. (Archiv)

Nach Stationen in der Türkei, Südkorea, China und dem Iran landete Lorant in Waging am See. Der Inhaber der Anlage, ein Löwen-Fan, bot ihm die Unterkunft an. Im Sommer trainiert Lorant dafür den Nachwuchs auf dem Campingplatz.

Mit der heutigen Spielergeneration kann er indes kaum noch etwas anfangen. "Es fehlt bei vielen die richtige Einstellung, noch besser zu werden", kritisiert Lorant. Unselbständig seien viele Profis obendrein. "Die meisten können sich noch nicht einmal selber eine Wohnung suchen", ätzt er. "Die kriegen alles in den Arsch geblasen."

Mit der heutigen Profigeneration hat Lorant gebrochen, mit sich selbst wirkt er im Reinen. Sein Hund Jackson, ein Mischling aus einem spanischen Tierheim, tut ihm gut. Mit ihm muss Lorant schließlich jeden Tag raus an die frische Luft. "Das hält mich fit", sagt er.

Seinen Geburtstag feiert er zusammen mit seiner Lebensgefährtin bei seiner Mutter Gertrud in Welver. 99 Jahre alt geworden sei sie vor Kurzem, erzählt Lorant. "Ich werde auch 100, das weiß ich", behauptet er, lacht und verschwindet in seinem Apartment, das grob gesagt zwischen den Stellplätzen Adelheid und Anna liegt.

Fotos: DPA

Test in NRW: Dieser Brummi brummt nicht, er surrt! Neu Eintracht-Fans vor Europa-League-Spiel bei Lazio Rom festgenommen! Neu Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 3.098 Anzeige Vater schüttelt Baby fast tot: Gericht verurteilt ihn zu dieser Strafe Neu Ex-NRW-Ministerpräsidentin Kraft mit Verdienstorden ausgezeichnet Neu MediaMarkt Bochum verkauft diesen 65-Zoll-TV zum Spitzenpreis! 1.913 Anzeige Mann rammt Rollstuhlfahrer Messer in den Rücken Neu Millionen erbeutet: Betrüger-Bande endlich geschnappt! Neu Trainings-Camp in Köln! Wird er der erste Deutsche auf dem Mond? Neu Studentin glaubt, sie hat Sex mit ihrem Freund: Dann sieht sie die schreckliche Wahrheit Neu Mit drei Kilo Crystal erwischt! Polizei nimmt Dealer fest Neu Heute wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 7.408 Anzeige 46-Jähriger stirbt bei Festnahme: Rätsel um Todesursache gelöst Neu Bauarbeiter von Gabelstapler erdrückt Neu Verbraucherzentrale und Mieterbund kritisieren Vonovia Neu "Masters of Dance": Hat Ekaterina (25) aus Köln das Zeug zur besten Tänzerin? Neu 20-Jähriger getötet! Zwei Männer festgenommen Neu Barca angeblich an diesem BVB-Star dran! Gibt es schon Ersatz? 1.573
Hohe Haftstrafe für Messerangriff auf Wildpinkler 354 Das ist der jüngste Bischof Deutschlands! 40
Jugendlichen Autodieben geht Sprit aus: Es folgen kuriose Szenen 126 Autos von Werder-Profis während Weihnachtsfeier aufgebrochen 30 Tragischer Unfall in der Schweiz! Basejumper stürzt in den Tod 2.027 Eltern lassen Kind fast im "Harry-Potter-Raum" verhungern 3.037 Mädchen (8, 9) in Freizeitbad mehrmals missbraucht: So lautet das Urteil für den Mann 1.764 Berührende Szene im Stadion: Dieser Fan begeistert das Netz 2.485 Dummer Ganove rast nach Diebstahl in die Radarfalle 88 Ausschluss aus dem Landtag: So wehrt sich AfD-Räpple 725 32 Schüler mit Abgasen vergiftet: Ursache bekannt! 131 Frauenärztin "entsetzt" über Abtreibungs-Paragrafen 821 Ausgerechnet kurz vor Weihnachten! Archäologen finden uralte Tannenbaum-Scherbe 644 Sophia, ist dieses Tattoo Dein Ernst? 6.681 Mädchen (15) soll unter Drogen gesetzt und von mehreren Männern vergewaltigt worden sein 3.581 Attentäter von Straßburg: Darum schaltet sich jetzt der Generalbundesanwalt ein! 986 Verein vermittelt Eizellen: Verstoßen sie gegen das Gesetz? 49 Update So süß überrascht Matthias Schweighöfer seinen größten Fan! 1.889 Kieslaster kracht in Leitplanke und kippt um: Ein Toter! 4.497 Fiese Werder-Überraschung im HSV-Kalender 748 "Leichnam wie Abfall behandelt": Lebenslange Haft für Mord an Ex-Freundin! 1.214 Leopard zerfleischt Mönch beim Morgengebet 1.800 Er glaubt, er wohnt in Florida! Wer hat Steffen gesehen? 434 Endlich zu Dritt: DSDS-Giulio und seine Nicole haben Tochter bekommen! 516 Gewaltverbrechen in Gießen: Wird der Fall nun dank "Aktenzeichen XY" gelöst? 153 Feuerwehrleute getötet! Lkw-Fahrer muss in den Knast 347 Nach Horror - Unfall: Sophia Flörsch will zurück auf die Piste 1.365 Nach Platzverweis: Das sagt Bayern-Star Müller zu seinem heftigen Kung-Fu-Foul 2.476 Sebastian Fitzeks Psychothriller "Passagier 23" landet im TV 2.064 Toter in Straubing gefunden: Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus 366 Update Lotto-Gewinner aus dem Erzgebirge holt 15 Millionen Euro nicht ab 3.770 Blitz schlägt in Haus ein: Mädchen (6) stirbt, weil sie in diesem Moment mit dem Handy spielte 1.821