Nach Vergewaltigung einer 19-Jährigen beim "Werner Rennen": Sind das die Täter?

Hartenholm - Das "Werner Rennen 2019" auf dem Flugplatz Hartenholm (Schleswig-Holstein) wurde von einer Vergewaltigung einer 19-jährigen Frau überschattet.

Mit diesen Bildern sucht die Polizei nach den beiden Tatverdächtigen.
Mit diesen Bildern sucht die Polizei nach den beiden Tatverdächtigen.  © Polizeidirektion Bad Segeberg

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Sonntag, den 1. September, in der Zeit zwischen 1.30 Uhr und 2.30 Uhr im Bereich des Campingplatzes C.

Neben den weiteren Details wurden auch aktuelle Täterbeschreibungen veröffentlicht.

Die Verdächtigen sollen im Alter zwischen 30 und 40 Jahre alt sein.

Einer von ihnen soll rund zwei Meter groß, schlank und durchtrainiert sein. Zudem trug er zum Tatzeitpunkt einen Dreitagebart, sehr kurze dunkle Haare, ein graues T-Shirt und hat Segelohren.

Der zweite Tatverdächtige, der ein rotes Shirt anhatte, soll 1,80 Meter groß sein, einen Vollbart und einen Bierbauch haben. Seine Haare seien ebenfalls kurz und von blondbrauner Farbe.

Die Polizei erhofft sich durch die Veröffentlichung der Phantombilder neue Hinweise und bittet Zeugen Fotos und Videos auf ihrem Hinweisportal https://sh.hinweisportal.de/ hochzuladen und so bei den Ermittlungen zu helfen.

Laut Abschlussbericht der Polizei kam es neben der Vergewaltigung bei der Veranstaltung noch zu drei weiteren sexuellen Belästigungen.

Auf dem Gelände des Flughafens Hartenholm fand das "Werner Rennen" statt.
Auf dem Gelände des Flughafens Hartenholm fand das "Werner Rennen" statt.  © Carsten Rehder/dpa

Titelfoto: Polizeidirektion Bad Segeberg

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0