Sturmtief "Xanthippe" wütet: Frau im Harz von umstürzendem Baum getroffen und gestorben

Wernigerode - Eine 63-Jährige ist im Harz von einem umstürzenden Baum getroffen worden und gestorben.

Die 63-Jährige wurde von einem umstürzenden Baum erfasst.
Die 63-Jährige wurde von einem umstürzenden Baum erfasst.  © Sebastian Gollnow/dpa (Symbolbild)

Sie war am Samstag mit ihrer Familie in der Nähe der "Bielsteinchaussee" bei Wernigerode im Landkreis Harz unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

Die Frau aus dem Kreis Höxter erlag noch vor Ort ihren schweren Verletzungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits am Samstag hatte unter anderem der Deutsche Wetterdienst vor extremen Orkanböen auf dem Brocken und alle Lagen im Harz über 1000 Meter gewarnt. Schuld war Sturmtief "Xanthippe", die vom Nordwesten her über Deutschland zog.

Die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) hatten bereits angekündigt, am Samstag und Sonntag wegen des zu erwartenden Sturms aus Sicherheitsgründen nicht auf den 1141 Meter hohen Brocken zu fahren, wie die HSB am Freitag mitteilten.

Trotz amtlicher Sturmwarnung waren am Samstag einige Touristen teils mit Kind und Hund auf dem Brocken unterwegs.

Viele Wanderer konnten sich gar nicht mehr auf den Beinen halten, wie auf den Foto zu sehen ist (siehe unten).

Einige Touristen wagten sich trotz Orkan-Warnung auf das Brockenplateau.
Einige Touristen wagten sich trotz Orkan-Warnung auf das Brockenplateau.  © Matthias Strauß
Eine Frau konnte sich auf dem Brocken wegen den starken Böen nur noch kriechend vorwärts bewegen.
Eine Frau konnte sich auf dem Brocken wegen den starken Böen nur noch kriechend vorwärts bewegen.  © Matthias Strauß
Auf der Bielsteinchausee geschah der tödliche Unfall.
Auf der Bielsteinchausee geschah der tödliche Unfall.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0