Terror in Utrecht! Drei Tote bei Schüssen in Straßenbahn, Täter flüchtig Top Update Ehe-Aus bei den Gottschalks: Thomas und Thea haben sich getrennt Top Besoffene klauen Golfcart und bauen schweren Zugunfall Neu CFC erstattet Strafanzeige nach Trauerfeier von Thomas Haller Neu Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 3.257 Anzeige
619

Ungemütliches Wochenende: Sturmwarnung für Hamburg

Tief bringt regnerisches und stürmisches Wetter nach Hamburg

Das Wetter wird am Wochenende in Hamburg weiter ungemütlich. Ein Tief bringt Sturmböen, Regen und kältere Temperaturen. Nachts kann es frieren.

Hamburg - Lasst die Regenjacken an! Ein von Schweden kommendes Tief bringt am Wochenende weiter ungemütliches Wetter nach Hamburg und Schleswig-Holstein. Es gibt Sturmböen, Regen und kältere Temperaturen.

Fußgänger stehen im Regen am Hamburger Hafen.
Fußgänger stehen im Regen am Hamburger Hafen.

Bei Höchsttemperaturen zwischen sieben und zehn Grad soll es das gesamte Wochenende immer wieder regnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mitteilte.

Stürmisch kann es am Samstag vor allem an den Küsten werden.

Hier werden teils Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 bis 85 Stundenkilometern erwartet, an der Nordseeküste sogar schwere Sturmböen bis 95 Stundenkilometern.

Auch der Seewetterdienst Hamburg gab am Freitagnachmittag für die deutsche Nordsee eine amtliche Starkwind-Warnung sowie für die deutsche Ostseeküste eine amtliche Sturm-Warnung heraus.

Erst am späten Samstagabend rechnet der DWD mit weniger Wind.

Am Sonntag soll es weiter regnerisch bleiben, nur zeitweise mit kurzen Auflockerungen. In der Nacht zum Montag kann den Angaben zufolge aus dem Regen teils auch Schneeregen werden.

Bei Temperaturen um die ein bis drei Grad sollte laut DWD zudem mit leichtem Bodenfrost gerechnet werden.

Update, 18.09 Uhr

Wer mit der Bahn im Norden unterwegs ist, sollte mit Problemen rechnen. Bisher gibt es zwar keine Einschränkungen, die Deutsche Bahn hat Reisende aber vorsorglich auf mögliche Behinderungen des Zugverkehrs hingewiesen.

Update, 20.06 Uhr

Die Menschen an der Nordseeküste sollten am Abend wegen starken Winds vorsichtig sein. Es sei mit schweren Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde zu rechnen, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag.

Äste und Zweige könnten abbrechen. Aufgrund des Winds sei außerdem mit deutlich erhöhten Wasserständen an der Nordsee zu rechnen, sagte der Sprecher weiter.

Eine Sturmflut gebe es voraussichtlich aber nicht.

Fotos: dpa/Axel Heimken, Screenshot/Wetteronline, dpa/Axel Heimken

Titelverteidigerin Ludwig gibt für Beachvolleyball-WM keine Prognose ab Neu Ausfälle und geänderte Fahrpläne: Problem-Strecke nach Sylt wird saniert Neu Wo kann ich eigentlich bestellen und alles nach Hause liefern lassen? 4.721 Anzeige Diesel-Verbot in Berlin auch auf diesen Straßen? Neu Tödliche Kollision auf der Elbe: War Skipper in Schrott-Boot unterwegs? Neu Riesiger Flash Sale am Freitag in diesem Center: Bis zu 70% Rabatt! 1.318 Anzeige Magier Messi verzaubert die Massen: Selbst gegnerische Fans huldigen dem Superstar Neu "Todesangst!" Ex-BTN-Star Jenefer Riili meldet sich aus dem Krankenhaus Neu Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.150 Anzeige Am Ende und "innerlich ausgebrannt": Wagenknecht monatelang krank Neu Aus dem Nichts! Hamburgerin schlitzt im Polizeirevier ihrer Katze den Hals auf Neu Norovirus im Hotel? 40 Urlauber liegen mit Magen-Darm flach Neu Kurz bevor Maddie McCann verschwand, hatte sie eine Frage an ihre Mutter, die diese bis heute verwirrt Neu Brandenburger knackt millionenschweren Lotto-Jackpot Neu Lastwagen überfährt Radfahrerin: 53-Jährige tot Neu Unfaires Finalspiel? Ex-Bachelor Janke fordert nach Niederlage eine Revanche Neu
Steinschlag am Drachenfels! Teil des Kutschenwegs absperrt, Zugang noch offen Neu Tödliche Schüsse in Utrecht: Auch deutsche Polizei fahndet nach 37-Jährigem Neu
Nach dem Rücktritt: So geht es jetzt bei Felix Neureuther weiter Neu Ex-NPD-Politiker wegen Volksverhetzung verurteilt Neu "F*cksch*ße!" Sternekoch beschimpft Tim Mälzer hart bei Kitchen Impossible Neu Brutale Hooligans sorgen für Spielabbruch im Derby Neu 84-Jährige liegt vermutlich mehrere Tage tot im Bett: Pflegerin in der Wohnung Neu Spukt es bei Anne Wünsche? Neu Hier bekommt Ihr jetzt Tickets für die große Deichkind-Tour und es gibt noch 'ne Überraschung Neu Hunde sollen Rebecca finden: Ist diese Suche völlig sinnlos? Neu Gesäter Liebesbeweis: Was schreibt ein Landwirt da auf sein Feld? Neu Forscher entdecken bisher unbekannte Schlange in Bayern Neu Antisemitismus bei der Polizei? Grüne beklagen etwaige "Geheimhaltungstaktik" Neu Tödlicher Unfall: Auto rutscht bei Glätte unter Lastwagen Neu Nazi-Drohmails verbreiten Angst und Schrecken: Staatsschutz ermittelt Neu Eklat: Ex-VfB-Star schockiert mit rassistischer Hetze Neu Raubüberfall auf Bank: Bewaffneter Täter auf der Flucht 1.769 Polizei wird Leiche in Bus gemeldet, doch es kommt ganz anders 3.513 Lena Meyer-Landrut veröffentlicht Musikvideo, doch ein Detail irritiert die Fans 3.007 Hören Die Ärzte auf? Geheimnis um Buchstabenrätsel gelüftet 2.156 Experten warnen vor Wasserfilter-Betrug: Qualität wird oft schlechter! 960 Wasserleiche entdeckt: Wer ist der Tote aus dem Neckar? 245 "Jetzt sind wir dran!": BVG schenkt Frauen bis zu 160 € Rabatt zum Equal Pay Day! 207 Flensburger Rathaus nach Bombendrohung wieder geöffnet 130 Update Heiß und durchtrainiert: Diese Fitness-Stars kommen zur FIBO 1.958 Kind (3) stürzt aus Fenster in die Tiefe: Schwer verletzt 192 Sturm fegt reihenweise Laster von der Straße: 20 Tonnen rohes Fleisch landen im Graben! 2.603 Todesstrafe gefordert! Frau missbraucht Jungen (4) dermaßen brutal, bis er stirbt 13.800 Vermisste Rebecca: Polizei sucht nach ihr auf Brandenburger See 6.216 Nackter Mann onaniert auf Parkbank und beleidigt dabei Passantin 391 Rund 1000 Teilnehmer bei Traueraktion: So lief die Beerdigung von Thomas Haller 81.371 Update Nach Rassismus-Eklat: Askania Bernburg trennt sich von Keeper Datemasch 3.757 Mann fällt in Fluss: Leiche wird erst 48 Stunden später entdeckt 1.774 Fliegerbombe in Berlin entdeckt: Bereich weiträumig abgesperrt 602