Schnee in Hamburg: Wie geht es jetzt weiter mit dem Wetter?

Hamburg - Ein ungewohntes Bild: Hamburg zeigte sich am Freitagmorgen weiß gepudert. Das Wetter ist auf Winter umgeschwenkt. Ab Donnerstagabend fiel reichlich Schnee und die weiße Pracht blieb liegen.
Wie im Winterwunderland sah es am Freitagmorgen an der Alster in Hamburg aus: Eine Schneedecke lag auf Bäumen, Wegen und Wiesen.
Wie im Winterwunderland sah es am Freitagmorgen an der Alster in Hamburg aus: Eine Schneedecke lag auf Bäumen, Wegen und Wiesen.  © dpa/Christian Charisius

An der Wetterstation Hamburg-Fuhlsbüttel erreichte der Schnee am Freitag eine Höhe von 4 Zentimeter.

Nach dem Schietwetter der vergangenen Tage eine willkommene Abwechslung.

Kommt jetzt das Winterwetter oder ist es nur ein kurzes Zwischenspiel?

Zumindest in den kommenden Tagen dürfte es nach der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) kalt bleiben, der Schnee wird aber vermutlich schmelzen.

Ein Tiefdruckgebiet hat polare Meeresluft in den Norden gebracht, die Frost und Schnee bringt. Dazu macht sich nun Hochdruckeinfluss bemerkbar.

Demnach gibt es am Freitag einen Mix aus Sonne und Quellwolken. Vor allem an der Nordsee sind weiter Regen- und Schneeschauer möglich, im Binnenland auch aber weniger wahrscheinlich.

Die erwartete Höchsttemperatur liegt am Freitag in Hamburg bei 3 Grad.

Winterliche Aussichten bis Februar

Viele Streufahrzeuge waren wegen des Schnees auf den Straßen in Hamburg in der Nacht zu Freitag im Einsatz.
Viele Streufahrzeuge waren wegen des Schnees auf den Straßen in Hamburg in der Nacht zu Freitag im Einsatz.  © dpa/Bodo Marks

Nachts soll es wolkig werden, es kann schneien. Die Tiefsttemperatur liegt um -3 Grad. Achtung: Glättegefahr!

Zum Wochenende soll das Wetter ruhiger werden. Der Sonnabend ist meist wolkig, es soll aber trocken bleiben. Dazu gibt es Temperaturen um 2 Grad.

In der Nacht zum Sonntag bleibt der Himmel oft klar und es kann mit -2 bis -6 Grad frostig werden.

Der Sonntag soll dann seinem Namen alle Ehre machen und bestes Ausflugswetter - allerdings in dicken Klamotten - bringen!

Laut DWD gibt es viel Sonne, die ab und zu von Wolken unterbrochen wird.

Es bleibt aber winterlich kalt mit Höchstwerten um 1 Grad, stellenweise kann es auch leichten Dauerfrost geben. Nachts wird es mit Werten zwischen -1 und -6 Grad wieder frostig.

Die neue Woche soll mit Wolken und Sonne starten, dabei bleibt die Temperatur um den Gefrierpunkt. Schnee ist bisher nicht in Sicht.

Das kalte Winterwetter wird vermutlich bis mindestens Anfang Februar anhalten. Die Aussicht des DWD sagt bis dahin Temperaturen zwischen -7 und 4 Grad voraus.

Update, 16.58 Uhr:

Der DWD hat seinen Wetterbericht aktualisiert. Demnach können Wolkenfelder am Montag von Nordwesten her etwas Regen oder Schnee bringen. Die Höchstwerte liegen in Hamburg bei 1 Grad.

Titelfoto: dpa/Christian Charisius, Screenshot/Wetteronline

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0