Das große Frieren in Hessen nimmt kein Ende

Offenbach - Mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt bleibt es in Hessen auch in den kommenden Tagen winterlich.

Die Höchsttemperaturen liegen voraussichtlich bei null Grad im Süden. (Symbolbild)
Die Höchsttemperaturen liegen voraussichtlich bei null Grad im Süden. (Symbolbild)  © DPA

In der Nacht können die Straßen teils rutschig sein. Am Donnerstag ziehen dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach zufolge viele Wolken über Hessen, dennoch soll es meist trocken bleiben.

Die Höchsttemperaturen liegen voraussichtlich bei null Grad im Süden. Sonst erreichten sie bei Dauerfrost bis zu minus drei Grad, im Bergland bis zu minus fünf Grad.

Die Nacht auf Freitag bleibt wohl ebenfalls meist niederschlagsfrei. Die Meteorologen warnen vor örtlicher Glätte bei bis zu minus zehn Grad. Bei Schnee könne es sogar bis zu minus fünfzehn Grad kalt werden.

Das Wetter am Freitag wird laut Vorhersage heiter bis wolkig und meist trocken. Dabei soll es milder werden: Der DWD rechnet tagsüber mit Temperaturen bis ein Grad maximal, im Bergland bis minus vier Grad.

Auch die Nacht auf Samstag soll weitgehend trocken bleiben. Am kältesten wird es wohl im Bergland mit minus acht Grad.

Ansonsten würden Temperaturen von minus zwei bis minus sechs Grad erreicht.

Die Meteorologen warnen vor örtlicher Glätte. (Symbolbild)
Die Meteorologen warnen vor örtlicher Glätte. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0