Hurrikan-Alarm! Monster-Sturm "Dorian" trifft Uraubsparadies, Katastrophe droht 2.646
Schriftsteller Günter Kunert mit 90 Jahren gestorben Top
Drei von vier Syrern erhalten in Deutschland Hartz IV! Top
Deutsche auf Mallorca von ihrem Partner erstochen Top
Mutter stirbt bei Unfall auf Bahnübergang: Kleinkind schwer verletzt Top Update
2.646

Hurrikan-Alarm! Monster-Sturm "Dorian" trifft Uraubsparadies, Katastrophe droht

"Monster"-Hurrikan erschüttert Bahamas: Evakuierungen an US-Küste

Hurrikan „Dorian“ hat die nördlichen Inseln der Bahamas erreicht.

Nassau/Miami - Der hochgefährliche Hurrikan "Dorian" ist mit zerstörerischen Windgeschwindigkeiten von knapp 300 Kilometern pro Stunde auf die nördlichen Bahamas getroffen.

Hurrikan "Dorian" hat die nördlichen Inseln der Bahamas erreicht.
Hurrikan "Dorian" hat die nördlichen Inseln der Bahamas erreicht.

Erste Fernsehbilder von der Inselgruppe südöstlich des US-Bundesstaats Florida zeigten ein Bild der Verwüstung - abgedeckte Häuser, umgeknickte Bäume und dramatische Überschwemmungen. "Dorian" fegte am Sonntag (Ortszeit) über die Inseln Great Abaco und Great Bahama hinweg und sollte von dort langsam westlich Richtung Florida weiterziehen. Für die Ostküste des US-Bundesstaats galt eine Hurrikan-Warnung, erste Küstengebiete wurden evakuiert. Im nördlicheren Bundesstaat South Carolina wurden 800.000 Menschen angewiesen, sich in Sicherheit zu bringen.

Das gesamte Ausmaß der Schäden auf den Bahamas war zunächst nicht absehbar. Experten des Nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami warnten, dass "katastrophale Zerstörung" zu befürchten sei. Den nur knapp über Meereshöhe liegenden Inseln drohten lebensgefährliche Sturmfluten von bis zu sieben Metern Höhe und heftige Regenfälle. Für die Bahamas ist es der gewaltigste Hurrikan seit dem Beginn moderner Aufzeichnungen.

Die Behörden des Inselstaats mit rund 400.000 Einwohnern hatten Zehntausende Anwohner aufgefordert, sich in Schutzunterkünfte oder höherliegende Gebiete zu begeben.

Dieses von der "National Oceanic and Atmospheric Administration" (NOAA) zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt Hurrikan "Dorian" , der sich über offene Gewässer im Atlantik bewegt.
Dieses von der "National Oceanic and Atmospheric Administration" (NOAA) zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt Hurrikan "Dorian" , der sich über offene Gewässer im Atlantik bewegt.

Der Regierungschef der Bahamas, Hubert Minnis, rief alle Einwohner auf, angesichts der außergewöhnlichen Stärke des Sturms Schutz zu suchen.

"Das wird uns auf die Probe stellen wie nie zuvor", zitierte ihn die örtliche Zeitung "Nassau Guardian". "Dies ist ein tödlicher Sturm und ein Monster-Sturm."

"Dorian" war am Sonntag zu einem Hurrikan der höchsten Kategorie hochgestuft worden. Auf dem Weg zur Ostküste Floridas könnte sich der Sturm am Montag wieder etwas abschwächen, aber selbst dann wäre er immer noch ein extrem gefährlicher Hurrikan. Meteorologen erwarteten, dass "Dorian" am Dienstag vor der Küste Floridas nach Norden abdrehen dürfte, doch trotzdem galt eine Hurrikan-Warnung für weite Teile der Küste.

In jedem Fall drohen bis Mitte der Woche lebensbedrohliche Sturmfluten, heftige Regenfälle und gefährliche Winde, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum erklärte.

Schon "eine leichte Abweichung" könnte das Zentrum des Sturms in unmittelbare Küstennähe oder an Land bringen, wie die Meteorologen warnten. Winde können in Hurrikan-Stärke bis zu 75 Kilometer vom Zentrum des Sturms entfernt auftreten.

Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes stellen Betten in einer Notunterkunft für Menschen mit besonderen Bedürfnissen auf, um sich auf den Hurrikan Dorian vorzubereiten.
Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes stellen Betten in einer Notunterkunft für Menschen mit besonderen Bedürfnissen auf, um sich auf den Hurrikan Dorian vorzubereiten.

Mehrere Orte in Florida haben bereits Evakuierungen für küstennahe und tieferliegende Gebiete angeordnet.

Gleiches gilt für Küstengebiete in Georgia. Auch in den nördlich angrenzenden Bundesstaaten Georgia, South Carolina und North Carolina ist im Lauf der Woche mit heftigen Winden, starken Regenfällen und Überschwemmungen zu rechnen.

Florida mobilisierte örtlichen Medienberichten zufolge mehr als 4000 Mitglieder der Nationalgarde. Die Behörden bereiteten Notfallvorräte wie Trinkwasser, Essensrationen und Generatoren vor.

Um Evakuierungen zu erleichtern, wurde die Autobahnmaut zeitweise aufgehoben. Aus anderen Bundesstaaten sind zudem Hunderte Spezialisten angereist, die dabei helfen sollen, nach dem Sturm die Stromversorgung wiederherzustellen.

Viele Bürger und Geschäfte nagelten Holzbretter über ihre Fenster und positionierten Sandsäcke an den Außentüren. In manchen Supermärkten gab es kaum mehr große Trinkwasserflaschen zu kaufen.

South Carolina ordnet Küsten-Evakuierung wegen Hurrikans an

Im nördlicheren US-Bundesstaat South Carolina ordnete Gouverneur Henry McMaster die Evakuierung der gesamten Küstenzone ab Montagmittag (Ortszeit) an. Die Anordnung soll dem Katastrophenschutz zufolge rund 830.000 Menschen betreffen - sicher keine populäre Maßnahme.

"Wir können nicht alle Menschen zufriedenstellen, aber wir können alle Menschen am Leben halten", sagte McMaster vor Journalisten. Schulen und Behörden in den Gebieten würden geschlossen bleiben. Notfallvorräte stünden bereit, inklusive mindestens 150.000 Sandsäcken, sagte ein Mitarbeiter des Katastrophenschutzes. Der Hurrikan sollte dort nicht vor Mittwoch eintreffen.

"Dorian" ist ein "katastrophaler" Hurrikan der Stärke fünf von fünf, der an Land typischerweise zu großer Zerstörung führt: Erfahrungsgemäß wird ein Großteil der Häuser abgedeckt oder zusammenstürzen, Bäume und Strommasten knicken ein. Die Versorgung mit Strom und Trinkwasser kann ebenso wie das Kommunikationsnetz für Tage oder Wochen kollabieren.

US-Präsident Donald Trump hatte die Bewohner der Küstengebiete am Sonntag vor den katastrophalen Folgen des Hurrikans gewarnt. "Seine Auswirkungen werden über Hunderte Meilen oder mehr vom Auge des Sturms entfernt spürbar sein", sagte Trump am Sonntag nach einer Sitzung mit der Katastrophenschutzbehörde Fema. Der Hurrikan sei "einer der größten, die wir je gesehen haben".

Der Sturm trifft die USA an einem verlängerten Wochenende - am Montag ist dort ein Feiertag.

Rettungskräfte von der Feuerwehr bringen Anwohner in eine Notunterkunft. Wegen des herannahenden Hurrikans «Dorian» haben einige Küstengebiete in den USA eine Evakuierung angeordnet.
Rettungskräfte von der Feuerwehr bringen Anwohner in eine Notunterkunft. Wegen des herannahenden Hurrikans «Dorian» haben einige Küstengebiete in den USA eine Evakuierung angeordnet.

Fotos: Ramon Espinosa/AP/dpa , GOES-16-Satellit/NOAA/dpa, Gerald Herbert/AP/dpa

Das S10e gibt's am Montag bei MediaMarkt für nur 1 Euro, wenn Ihr... 6.811 Anzeige
Wie nett: Maite Kelly himmelt Christina Stürmer an! Neu
Hallescher FC mit wahnwitzigem Wechselchaos! Sieg verschenkt, nun Protest? Neu
MEDIMAX feiert Geburtstag und haut Mega-Schnäppchen raus 1.782 Anzeige
ZDF-Fernsehgarten schunkelt schlüpfrig in den Wiesn-Wahn Neu
Mega-Star Taylor Swift sagt Konzert in Australien ab Neu
Hast Du eine Firma in Berlin, dann solltest Du hier einkaufen! 1.899 Anzeige
Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei schwerem Unfall auf der A3 Neu
Suff-Fahrer pennt vor Drive-In ein! Neu
Dieses Kampfsportspektakel könnt Ihr in Hamburg kostenlos erleben! Anzeige
Kein Scherz: Hier sollen Kinder lernen, wie man sich selbst befriedigt! 2.706
Was soll das denn? Merkel und AKK fliegen in zwei Maschinen am gleichen Tag in die USA 990
Drama im Schützenverein! Schuss löst sich und verletzt Mann (75) am Kopf 2.986 Update
Heute wird in Lauf ein riesiger Ansturm erwartet! 13.426 Anzeige
Sylvie Meis gibt oben-ohne-Interview: ihre Fans rasten aus! 5.136
Extensions über einen halben Meter lang: So sieht Janine Pink nicht mehr aus 1.417
Wer einen coolen Job sucht, bewirbt sich bei dieser Firma! 7.885 Anzeige
Bachelorette-Reunion auf der Wiesn? Gerda und Keno feiern mit Marco 1.568
Promis auf der Wiesn: Gottschalk rockt und Kai Pflaume trinkt wieder 2.472
Cathy Lugner postet heißes Po-Foto, doch ihre Message ist eine ganz andere! 2.029
Schule verbannt Schreibtisch von autistischem Kind in Toilette 2.822
Yvonne Catterfeld reist mit ihren Instagram-Fans durch die Vergangenheit! 260
"Wir sind weg": Schwesta Ewa "flüchtet" mit Tochter nach Polen! 17.627
Das ging ja fix! Miley Cyrus und Kaitlynn Carter haben sich getrennt 1.201
Das Supertalent: Für diese Frau drückt Sarah auf den goldenen Buzzer 2.823
So cool reagiert Joachim Löw auf die Verbal-Attacke von Hoeneß 1.175
Shirin Davids Autogrammstunde eskaliert: Polizei muss abbrechen! 1.418
GNTM-Transgender Tatjana macht gemeinsame Sache mit dieser Frau 1.673
Hund rettet das Leben seines Besitzers, als dieser auf der Treppe stürzt 37.894
Über acht Millionen Follower: Wer ist eigentlich diese heiße Schwedin? 12.849
Erdbeben erschüttern Albanien: Über 100 Verletzte! 818
Sechs Hunde auf Privatgrundstück vergiftet: Belohnung ausgesetzt! 4.867
Sophia Vegas hat sich getraut: Ja-Wort nach 18 Monaten 2.755
Mutter lässt Kind allein im Auto zurück, um in Strip-Schuppen zu arbeiten 1.121
Ermittler unter Mordverdacht: Duo muss vor Kollegen fliehen 1.218
BVB soll an "norwegischer Bestie" Haaland dran sein: Darum wäre ein Transfer sinnvoll 2.467
Wiesnhit 2019: Florian Silbereisen hat klaren Favorit! 10.307
"Goldene Henne" in Leipzig: Gala, Glanz und große Gefühle 1.171
Engel oder Exhibitionist: Lübecker Belästigungsprozess in der Endphase! 115
Sexy: Welches prominente Playmate legt hier einen Poledance hin? 644
Maddin Schneider entdeckt Snack auf Boden und beißt zu 1.854
GZSZ-Erik wird verhaftet: Muss er jetzt wieder in den Knast? 49.914
Teenager (14) stirbt bei Traktor-Unfall 5.544
Feuerwehr löscht brennendes Flugzeug-Wrack unter den Augen von Zuschauern 5.769
Frau in eigener Wohnung getötet: Ehemann festgenommen 3.774
Sprit-Preise steigen, aber reicht das, um den Klima-Kampf zu gewinnen? 2.902
Tödlicher Unfall: Landwirt von eigenem Traktor überrollt 4.133
Rote Karte und Gehirnerschütterung: Schwarzer Tag für Zweitliga-Profi Röcker 871
FC Bayern schießt Köln ab: Coutinho-Einstandstreffer bei Wiesn-Torfestival! 968
Crash im Kanal: Kreuzfahrtschiff kracht gegen Schleusenwand 65.455
Klima-Rebellen kleben sich an Autobahn fest 13.115