Sturm, Regen, Schnee: Am Wochenende kommt das Wetterchaos zurück nach Sachsen 18.862
Skandal bei "Bauer sucht Frau": Hat sich Henry eine Bekannte eingeladen? Top
Seit einem Tauchgang vermisst! Traum von Sängerin soll verwirklicht werden Neu
Nur Freitag: Outletcenter gibt Mega-Rabatte auf Ouletpreise. Anstrum erwartet! Anzeige
Bienen-Volksbegehren auf Eis gelegt! Wie geht es weiter? Neu
18.862

Sturm, Regen, Schnee: Am Wochenende kommt das Wetterchaos zurück nach Sachsen

Weitere Schneefälle bis zum Wochenstart in Sachsen erwartet

Die Sachsen müssen sich am Wochenende auf neue Niederschläge gefasst machen. Hinzu kommen Sturmböen.

Leipzig - Da hilft auch kein Schirm mehr: Schnee, Regen sowie Sturmböen werden am Wochenende in Mitteldeutschland erwartet. Winterliches Schmuddelwetter hat Sachsen weiter im Griff.

Es bleibt weiterhin nass-kalt in Sachsen. In höheren Lagen wird es auch am Wochenende schneien.
Es bleibt weiterhin nass-kalt in Sachsen. In höheren Lagen wird es auch am Wochenende schneien.

Es stehe ein nasses Wochenende bevor, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitag in Leipzig.

In den Mittelgebirgen wird oberhalb von 700 Metern bis Montag mit bis zu 20 Zentimetern Neuschnee gerechnet, auf dem Brocken gar mit 30 Zentimetern. In den Tieflagen soll es dagegen regnen.

Nach leichten Schneefällen am Samstag wird eine neue Front am Sonntag vom Norden kommend mit starken Niederschlägen erwartet. Hinzu kommen in den Kammlagen der Mittelgebirge Sturmböen.

Mit einer großen Schneeschmelze sei trotz des Regens nicht zu rechnen, sagte der Meteorologe Jens Oehmichen. "Das Wasser fließt nicht alles sofort ab. Es tritt kein großes Tauwetter ein."

Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich in höheren Lagen vor Glätte in Acht nehmen. Das trifft vor allem auf das Erzgebirge zu (TAG24 berichtete).

Wetterlage in Sachsen beruhigt sich: Weitere Schneefälle erwartet

Wintersportler freuen sich über die weiße Pracht in Oberwiesenthal.
Wintersportler freuen sich über die weiße Pracht in Oberwiesenthal.

UPDATE, 12.35 Uhr: Die Lage auf Schienen und Straßen hatte sich am Freitag vielerorts entspannt und es waren nur noch wenige Bahnstrecken und Straßen gesperrt. Während die meisten Gleise von Schnee und umgestürzten Bäumen befreit wurden und inzwischen wieder befahrbar sind, ruht nach wie vor das Streckennetz der Erzgebirgsbahn, wie eine Sprecherin mitteilte.

Der Straßenverkehr im Freistaat rollte mittlerweile wieder fast störungsfrei. Lediglich die Bundesstraße 180 im Landkreis Mittelsachsen war noch zwischen Erdmannsdorf und Flöha gesperrt, wie ein Sprecher der Polizei Chemnitz am Freitagmorgen sagte. Alle Ortschaften seien zu erreichen. "Auch die Unfallzahlen bewegten sich am Morgen wieder auf einem normalen Niveau." Am Vortag hatten sich auf schneeglatten Straßen noch Hunderte Unfälle ereignet.

Aus Sicherheitsgründen blieben aber auch am Freitag insbesondere im Vogtland und im Erzgebirge noch einige kleinere Straßen gesperrt. Hier drohten Bäume unter der schweren Schneelast auf die Fahrbahnen zu stürzen. "Da es aber genügend freie Zufahrtsstraßen gibt, ist niemand von der Außenwelt abgeschnitten. Die Bewohner kennen zudem die Situation", sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau.

Dagegen ruht der Betrieb der Drahtseilbahn der Augustusburg noch mindestens das Wochenende über. Das für Samstag geplante traditionelle Wintertreffen der Biker auf dem Schloss war bereits abgesagt worden, weil das Zelten rund ums Schloss wegen der Gefahr von Dachlawinen nicht möglich ist.

Unterdessen freuen sich die Wintersportorte über die weiße Pracht. An den Hängen des Fichtelbergs waren fast alle Pisten geöffnet und Lifte in Betrieb. Lediglich die Abfahrt "Himmelsleiter" war wegen Schneebruchs geschlossen.

So rüstete sich Deutschlands höchstgelegene Stadt für ein Party-Wochenende mit zahlreichen Ski- und Rodelgästen. Im Kurort Oberwiesenthal am Fuße des Fichtelbergs wurde am Freitag seit 3.00 Uhr morgens der Schnee mit Lastwagen aus der Stadt gefahren, um Platz für die Autos der Wintersportler zu schaffen. "Die Lkw fahren ununterbrochen", sagte Albin Galandt, Leiter der Gästeinformation, der Deutschen Presse-Agentur.

Zu der Veranstaltung "Snow Fun Oberwiesenthal", die am Freitagabend von Skisprung-Olympiasieger Jens Weißflog eröffnet werden und bis Sonntag andauern sollte, werden zahlreiche Besucher im Erzgebirge erwartet. "Die Hotels sind sehr gut ausgebucht. Das merken wir an der Kurtaxe", berichtete Galandt. Trotzdem würde sich ein freies Bett finden lassen, wenn auch vielleicht nicht immer in der gewünschten Kategorie.

Fotos: DPA

MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.177 Anzeige
Daniela Katzenberger verrät, was die am Anfang der Beziehung mit Ehemann Lucas Cordalis tat Neu
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Sollen weniger Zeugen gehört werden? Neu
Lust auf einen Jobwechsel? Diese Firma hat mehrere Stellen zu vergeben! 3.768 Anzeige
Mindestens 22 Tote nach heftigem Erdrutsch in Äthiopien Neu
Gruselfund: Bauarbeiter entdecken menschliche Knochen Neu
Schüsse bei McDonald's! Ein Mann bei Streit verletzt Neu
Tierhasser, was hast du mit diesen Kaninchen gemacht? Neu
Hund nur noch Haut und Knochen! Frau findet völlig verwahrlostes Tier Neu
"Bachelor in Paradise": Darum verteilt Paul Janke nur Drinks statt Rosen Neu
"Nicht schlank genug": Anne Wünsche richtet ehrliche Worte an Fans Neu
Bonnie Strange zeigt sich splitternackt! Neu
15 Tote: Mutmaßliche Gangster gehen auf Soldaten los Neu
Frau verblutet wenige Stunden nach Kaiserschnitt: Ließen sie drei Ärztinnen sterben? Neu
Wilke-Wurst-Skandal zieht seine Kreise: Rollen nun auch in der Politik Köpfe? Neu
Hunde dürfen in diesem Hotel auf Mallorca mit ihren Besitzern übernachten Neu
Judith Williams ab heute mit eigener ZDF-Show voller Emotionen Neu
Dschungelcamp: Veganer Jan Sokolowsky will nach Australien Neu
Krasser Unfall mit 300.000-Euro-Lamborghini: Opfer bespuckt Neu
Bald ist Halloween! Heiße Wetterfee zeigt uns ihre prallen Kürbisse Neu
Vergewaltiger umarmen sich stolz nach Tat Neu
Hund entdeckt seine Pflegerin aus dem Tierheim und will nicht mehr aus ihrem Vorgarten weichen Neu
Flugzeug verliert Katze auf Flug nach Amerika 3.656
Dieser Hund wurde vegan ernährt und so sieht er jetzt aus 4.847
Zwei Hermes-Mitarbeiter tot in Paketzentrum gefunden 42.658 Update
Rückruf bei Rewe und Penny: Reinigungsmittel in Pangasius-Filets 2.140
Mann geht mit riesigem Hund spazieren und muss gerettet werden 6.814
Terrorgefahr durch Neonazis: Behörden wollen Internet stärker beobachten 497
Bittersüß: So feiert ein kleiner Junge seinen Sieg über den Krebs 986
GZSZ-Fans sicher: Für diese Frau entscheidet sich Nihat am Ende! 1.801
Gefahrgut-Alarm auf Autobahn: Gefährliches Gift ausgetreten 3.335
Zwischen Löwen und Elefanten: Til Schweiger eröffnet Hotel in der Wildnis 1.235
Mann tötet Hund vor den Augen eines Mädchens 82.391
Entbindung war ein Albtraum! Bauch der Mutter wurde blau und stank 12.331
Fußball-Spruch des Jahres: Was sie gesagt haben, bringt Fans zum Lachen 1.140
Grausame Tierversuche! Können die Behörden das Todeslabor stoppen? 2.016
"Katastrophal": Daniel Küblböcks Vater über die Zeit nach dem Verschwinden 2.651
Für Tofu und Bio-Gemüse: Laut Karte wird in diesem Restaurant eine "Hipster-Steuer" fällig 1.936
Große Trauer um "Tatort"-Schauspieler: Dieter Jaßlauk ist gestorben 7.422
Video von brutaler Massenschlägerei in Köln-Mülheim: Zeugen gesucht 3.118
Familie in USA festgehalten, weil sie aus Versehen Grenze übertrat 2.559
"Komplette Zensur": Facebook nach Profil-Sperrung verklagt 228
Traum der Fans von Serie "Friends": Jennifer Aniston postet neues Selfie mit allen zusammen! 927
Notre-Dame-Verfilmung: Nun soll die Feuerhölle zum TV-Drama werden! 363
Mann verliert Brieftasche: Doch als er auf sein Bankkonto schaut, ist er baff 5.777
OLG watscht Immobilien-Firma ab: Musterklage gegen Mieterhöhung erfolgreich 75
Wirecard-Aktie stürzt ab: Wurde der Markt durch Spekulationen manipuliert? 120
Polizist rettet geistesgegenwärtig kleinen Hund auf Autobahn 1.519
Eskalation in Syrien? Türkischer Militärangriff tötet zwei Journalisten, viele Verletzte! 2.390