Eisglätte und Neuschnee: Winter-Tief zieht über Sachsen

Sachsen - Da kommt was auf uns zu: Das Tief Edeltraud bringt den Winter nach Sachsen.

Spaziergänger mussten sich am Montag auf dem Fichtelberg warm einpacken.
Spaziergänger mussten sich am Montag auf dem Fichtelberg warm einpacken.  © Bernd März

Aktuell weitet sich eine Schneefront von Bayern aus über das Erzgebirge aus und die kann Neuschnee bis ins Tiefland bringen.

Auf dem Fichtelberg setzte am Montagmittag schon leichter Schneefall ein. Dazu ist es bei minus 3 Grad eisig kalt.

Tief Edeltraud kommt aus dem Mittelmeerraum über die Alpen gezogen und bringt dabei ergiebige Regenmengen mit. Durch die eisige Polarluft, die aus dem Norden kommt, kommen diese Niederschläge als Schnee runter. Gebietsweise sind dabei mehrere Zentimeter Neuschnee drin.

Der Deutsche Wetterdienst warnt noch bis Dienstagvormittag vor Eisglätte im ganzen Freistaat. In den oberen Lagen kommt es dazu zu extremen Nebel mit Sichtweiten von unter 150 Metern.

Am Montagmittag setzte auf dem Fichtelberg schon leichter Schneefall ein.
Am Montagmittag setzte auf dem Fichtelberg schon leichter Schneefall ein.  © Bernd März
In den kommenden Tagen wird es eisig kalt in Sachsen.
In den kommenden Tagen wird es eisig kalt in Sachsen.  © Screenshot/Wetter.de

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0