Sintflutartiger Regen! Anwohner in Freital von Unwetter überrascht

Freital - Mehrere Tage am Stück hatte es nicht geregnet. Am Donnerstag gab es im Raum Dresden den lang erwarteten Niederschlag. Im Raum Freital und Bannewitz kam dieser so heftig herunter, dass es zu Überschwemmungen kam.

Auch ein Krankenwagen musste sich den Weg durch die Fluten bahnen.
Auch ein Krankenwagen musste sich den Weg durch die Fluten bahnen.  © Roland Halkasch

Auf der Wehrstraße in Freital stand das Wasser auf der Straße. Die Anwohner wussten sich jedoch zu helfen und öffneten die Gullys, damit die Wassermassen abfließen konnten.

Außerdem wurden Teile der Tharandter Straße zwischen Dresden und Freital überflutet. Dort mussten die Autofahrer aufgrund des Regens ihre Geschwindigkeit reduzieren.

Zuvor hatte der Deutsche Wetterdienst mit einer Unwetterwarnung vor Starkregen von bis zu 35 Litern pro Quadratmeter gewarnt.

Auch am Freitag sind laut DWD in Sachsen örtliche Gewitter mit Starkregen von bis zu 25 Litern pro Quadratmetern möglich.

Dazu werden Sturmböen mit bis zu 80 km/h erwartet.

Nach dem Sturzregen watet ein Freitaler durch das tiefe Wasser.
Nach dem Sturzregen watet ein Freitaler durch das tiefe Wasser.  © Roland Halkasch