Nach Daniel Küblböcks Verschwinden: Riesen-Ärger um Biografie Top Polizei sucht diesen mutmaßlichen Sexualstraftäter! Neu Dieser Aufkleber kann Kinderleben retten Neu Tödliches Gift ausgetreten! Berliner Institut evakuiert Neu REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 4.087 Anzeige
8.709

Nix mit wärmer: Der Osten steckt im Kälteloch fest

Wettervorhersage: Deutschland ist geteilt, im Osten kalt, im Westen wärmer

Ein kräftiges Tief sorgt laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in den nächsten Tagen für steigende Temperaturen.
Die Elbe in Dresden friert immer weiter zu.
Die Elbe in Dresden friert immer weiter zu.

Berlin - Geteiltes Deutschland: Während im Westen und Süden die Temperaturen klettern, bleibt es im Osten und Norden frostig. In der kleinen Stadt Barth an der Ostsee zeigte das Thermometer in der Nacht zum Freitag bitterkalte minus 17,5 Grad, wie auf der Internetseite des Wetterdienstes Kachelmannwetter zu sehen war.

In Saarbrücken wurden schon deutlich mildere minus 1,4 Grad gemessen. In Berlin waren es minus 12 Grad, in Bonn minus 4. Ein kräftiges Tief sorgt laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in den nächsten Tagen für steigende Temperaturen.

Das bleibt auch in den kommenden Tagen so. Während im Westen und Südwesten des Landes die Temperaturen kaum noch unter den Gefrierpunkt sinken werden, soll es im Osten kalt bleiben. Zwar gibt es auch dort nicht mehr diese Mega-Kälte der vergangenen Tage, die Tiefstemperaturen werden aber laut DWD bei minus vierzehn Grad in Sachsen (Freitag) bis minus sieben (Sonntag) Grad Celsius liegen.

Im Norden soll es hingegen bis neun Grad werden, im Alpenvorland und dem Niederrhein sogar noch wärmer. Dafür ist es aber auch mit dem Sonnenschein vorbei, es wird grau und soll regnen, dort wo es noch kalt ist auch schneien.

Viele Seen sind bei der eisigen Kälte zugefroren. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) warnte vor einsamen Ausflügen aufs Eis. Man solle möglichst immer zu zweit oder mit mehreren auf Eisflächen gehen, um im Notfall Hilfe holen zu können, sagte ein Sprecher. Im gesamten Bundesgebiet habe es in den vergangenen Tagen bereits Unfälle gegeben.

Auf den Straßen wird vor hohem Glätterisiko gewarnt. "Zum Start ins heutige Wochenende bahnt sich zwischen der Eifel und dem Alpenvorland Ungemach an: Schnee, Schneeregen und gefrierender Regen sorgen vor allem in der zweiten Tageshälfte, abends und nachts für teils gefährliche Glätte", heißt es dazu bei wetter.net.

Im Westen wird es in den kommenden Tagen immer milder, im Osten bleibt es kalt.
Im Westen wird es in den kommenden Tagen immer milder, im Osten bleibt es kalt.

Fotos: DPA

Frau hüpft für Geburtstagsfoto und stirbt vor den Augen ihres Ehemannes Neu Feuerwehr findet tote Frau in brennender Wohnung! Neu Polizei vor Rätsel in Frankfurt: Mann (39) liegt tot vor Wohnhaus Neu Auf diese Bachelor-Neuerung können sich die Fans freuen Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.146 Anzeige Aggressives Wildschwein dreht völlig durch und verletzt Rentner schwer Neu Bastian Yotta im Knast! Jetzt spricht der Protz-Millionär Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.035 Anzeige Mit Grönemeyer-Song: Erzgebirger steht im Finale von "The Voice of Germany" Neu Endlich! Jetzt steht Chethrin Schulze zu ihrer neuen Liebe Neu Nach Verfolgungsjagd mit SEK: Auto landet im Straßengraben Neu Keiner stieg häufiger auf: Trainer Friedhelm Funkel wird 65 Neu Gericht entscheidet: Großbritannien könnte Brexit noch stoppen Neu Schwarzfahrerin beißt Kontrolleur in die Hand Neu Hier brennt ein nagelneuer Audi RS6 komplett aus! Neu
Erst Einzel, dann im Team: Oberwiesenthalerin ist Siegerin von Calgary Neu Warnung Auswärtiges Amt: In diese Gebiete sollten Schwangere nicht reisen! Neu
Tödlicher Schusswechsel in Thüringen! Mann stirbt bei Polizeieinsatz 1.998 Update Liebes-Show geht weiter! Heidi Klum zeigt ihren Tom in merkwürdiger Hose 1.344 Frau nach Festival-Besuch von Männern überfallen und missbraucht 4.133 Eisige Temperaturen in Sachsen und Sachsen-Anhalt: Auch der Brocken wird eingeschneit 811 Trümmerfeld! Kleinbus kracht gegen Laster: vier Menschen sterben 1.818 Nach Waldbränden: Hund wird zurückgelassen und bewacht treu das Grundstück 1.274 Schwerverletzter rettet sich aus Chevrolet-Wrack neben A3 565 200 Meter mitgerissen! Deutsche Wanderer von Lawine überrascht 673 Bayern-Profi Robben: Hängt er die Fußballschuhe an den Nagel? 412 Leiche von vermisster Rucksacktouristin entdeckt: Neuseeland entschuldigt sich 2.429 Alice Schwarzer mag Weihnachten traditionell, aber bei einer Sache schummelt sie 61 Australien trauert: Muskelprotz-Känguru Roger ist tot! 3.243 VfB-Fans gehen auf Gladbach-Ultras los und fahren direkt wieder heim 1.305 Schock im Skiparadies! Gondeln stoßen zusammen 8.701 Wegen Warnstreik! Fernverkehr der Deutschen Bahn bundesweit eingestellt 2.764 Wieder Zoff? Lilly und Boris Becker mit neuem Gerichtstermin 775 Bestialischer Raubmord: Folgen letzte Worte der "Froschbande"? 1.552 Immer mehr Menschen brauchen Zweitjob zum Leben 483 Ex-Freund (17) ersticht Mädchen (†15) in Viersen: Jetzt kommt er vor Gericht 1.002 Blindgänger-Bombe in Mönchengladbach soll um 20 Uhr entschärft werden 172 Streit um Mittel-Deutschlands höchste Felswand: Bürgerinitiative bittet um Hilfe 1.386 Mann wegen selbst gebastelter Blitzer-Attrappe vor Gericht! 2.202 Vorschau auf "Köln 50667": Kranker Alex erfährt, woran er leidet 1.188 Autorin Cornelia Funke freut sich auf einen fantastischen Geburtstag 145 Die Katzenfrau glaubt, sie sieht aus wie dieser Weltstar! 2.487 Emmanuel Macron will sich zur Krise in Frankreich äußern 643 Darum hat sich S04-Coach Tedesco gegen den BVB verzockt! 818 Peugeot-Fahrer kommt im Suff von der Straße ab und brettert über historische Treppe 1.455 Mutter sieht seit fünf Jahren überall Herzen: Der Grund ist tieftraurig 2.758 Neuer Skywalk in der Sächsischen Schweiz endlich fertig! Aber nicht alles ist perfekt... 5.882 Kretschmer fordert "klare Handschrift" der CDU 1.937 Polizei mit Großaufgebot bei Clan-Hochzeit in Mülheim! 5.398