Weihnachten rückt immer näher: Welches Wetter bekommen wir im Ländle?

Stuttgart - Das Wetter in Baden-Württemberg zeigt sich am Donnerstag noch einmal von seiner angenehmen Seite, ehe es pünktlich zum Wochenende ungemütlich wird.

Das Wochenende im Südwesten wird eher ungemütlich, weiße Weihnachten wird es nicht geben. (Fotomontage)
Das Wochenende im Südwesten wird eher ungemütlich, weiße Weihnachten wird es nicht geben. (Fotomontage)  © Montage: Karl-Josef Hildenbrand/dpa, Screenshot we

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist es am Donnerstagvormittag entlang des Rheins und der Donau zunächst zwar neblig mit Sichtweiten von unter 150 Metern. Vor allem an der Donau ist mit Glätte und Frost zu rechnen.

Aber im weiteren Tagesverlauf scheint vielerorts überwiegend die Sonne. Bei Höchsttemperaturen zwischen 6 und 12 Grad weht ein schwacher Ostwind mit teils mäßigen bis frischen Böen.

In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt. Entlang des Rheins und der Donau sowie am Bodensee ist erneut mit Nebel und Sichtweiten von unter 150 Metern zu rechnen. Tagsüber ziehen von Westen her dann dichte Wolken auf. Mittags regnet es im Westen, abends auch im Osten.

Bei Höchsttemperaturen zwischen 7 und 12 Grad weht ein schwacher bis mäßiger Wind mit frischen Böen. Im Bergland und am östlichen Bodensee wird es stürmisch. Auch am Wochenende bleibt es bewölkt und regnerisch. Im Bergland und im Hochschwarzwald stürmt es.

In Gipfellagen kann Schnee fallen.

Titelfoto: Montage: Karl-Josef Hildenbrand/dpa, Screenshot we

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0