Wettervorhersage: Heute wird es in Hessen ziemlich ungemütlich

Offenbach - Der Dienstag in Frankfurt und ganz Hessen wird äußerst windig und ungemütlich.

Die Hessen müssen sich am Dienstag auf Sturmböen einstellen (Symbolbild, Grafik: Wetteronline.de).
Die Hessen müssen sich am Dienstag auf Sturmböen einstellen (Symbolbild, Grafik: Wetteronline.de).  © wetteronline.de/123RF

Es treten verbreitet starke Böen auf, die im Norden und Osten des Bundeslandes auch zu stürmischen Böen mit circa 70 km/h Geschwindigkeit anschwellen können, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montagabend mitteilte.

Demnach muss im höheren Bergland sogar mit schweren Sturmböen mit etwa 90 km/h gerechnet werden.

Auch der Dienst Wetteronline.de sagt insbesondere für den Norden und Nordosten von Hessen heftige Windböen voraus.

Laut DWD müssen die Menschen in Darmstadt, Frankfurt und Kassel zudem mit stärkeren Schauern und Gewittern rechnen, die auch in den tieferen Lagen Sturmböen mit sich bringen können.

Die Schneefall-Grenze sinkt dabei am Dienstag auf etwa 500 Meter ab. In Hochlagen können bis zu zehn Zentimeter Neuschnee fallen. Auch in tieferen Langen sind Schnee oder Schneeregen möglich.

Die Temperaturen am Dienstag in Frankfurt und Hessen

Die Höchsttemperaturen liegen "zwischen 5 und 8 Grad, im Bergland um 4 Grad", schreibt der Wetterdienst in Offenbach. Die Tiefsttemperaturen liegen demnach zwischen 5 und 2 Grad, im Bergland bei 2 bis -1 Grad.

Lokal kann es zu Glätte durch überfrierende Nässe kommen.

Titelfoto: wetteronline.de/123RF

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0