Nach der Hitzewelle: Sommer lässt weiter auf sich warten

Potsdam/Berlin - Herbstwetter statt Hochsommer! Während die Berliner und Brandenburger im Juni noch ordentlich ins Schwitzen geraten sind, sieht das im Juli plötzlich anders aus. In den letzten Tagen erreichte das Thermometer gerade mal so die 20-Grad-Marke.

Der Sommer legt in Berlin weiter ein Pause ein.
Der Sommer legt in Berlin weiter ein Pause ein.  © DPA/Screenshot wetter.de

Besserung ist nicht wirklich in Sicht. Der Sommer lässt weiter auf sich warten. Die Hitze-Pause hält voraussichtlich noch bis zum Ende der Woche an.

Wie eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Potsdam sagte, soll der Mittwoch mit Maximalwerten zwischen 20 und 23 Grad zunächst bewölkt werden. Mit kurzen heiteren Abschnitten sei aber zu rechnen.

In den östlichen Landkreisen Brandenburgs kann es auch vereinzelt zu Schauern kommen. Viele Wolken am Himmel sind auch am Donnerstag zu erwarten, die Temperaturen sollen aber immerhin bereits auf bis zu 25 Grad steigen.

Wie aus dem Online-Wettertrend des DWD für Berlin und Brandenburg hervorgeht, könnte die 25-Grad-Marke erst ab Mitte nächster Woche überschritten werden - dann wird wieder mit bis zu 29 Grad gerechnet.

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0